Merkblätter

Alle   A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Blutverdünner: Das sollten Sie beachten

Aktualisiert: 01.07.2019

Normalerweise ist das Blut flüssig. Wenn man sich jedoch verletzt, ziehen sich die Gefässe zusammen. Das Blut verklumpt an der verletzten Stelle und der Blutfluss stoppt.

Bauchmuskelübungen

Aktualisiert: 09.04.2019

Viele Leute haben zu schwache Bauchmuskeln. Dabei lassen sich diese leicht trainieren – ohne ein teures Fitnessabo.

Bärlauch-Rezepte

Aktualisiert: 19.02.2019

Der Geschmack des Bärlauchs erinnert stark an Knoblauch. Das kommt nicht nur dem Gaumen zugute. Denn Bärlauch lindert viele Beschwerden.

Buddha-Bowls: Mahlzeiten aus einer Schüssel

Aktualisiert: 07.11.2018

Der Teller hat ausgedient, jetzt isst man aus der Schüssel. Bowl-Gerichte enthalten viele feine und gesunde Zutaten

Beweglichkeitstraining mit dem Ball

Aktualisiert: 11.06.2018

Jetzt beginnt die Fussball-Weltmeisterschaft. Damit man vor dem Fernseher nicht einrostet, sollte man zwischendurch ein paar Übungen für die Beweglichkeit machen – so wie die Profi-Kicker.

Beeren-Rezepte

Aktualisiert: 31.01.2017

Farbstoffe, Vitamine und Fasern: Beeren sind ein wahrer Gesundbrunnen. Studien zeigen, dass sie unter anderem Herz und Hirn schützen.

Baumnuss-Rezepte

Aktualisiert: 30.01.2017

Baumnüsse gelten als die gesündesten Nüsse schlechthin. Sie eignen sich für Hauptspeisen genauso wie für den Schnaps danach.

Bohnen Rezepte

Aktualisiert: 23.01.2017

Grüne Bohnen sind nicht nur als Beilage zu Fleisch gut. Mit ihnen lassen sich köstliche Menus zaubern. Und vermutlich senken sie sogar das Risiko für einen Herzinfarkt.

Ballaststoffe

Aktualisiert: 08.08.2016

Ballaststoffe helfen nicht nur beim Verdauen. Wer viel davon isst, bekommt auch seltener Diabetes, Herz-Krankheiten und Schlaganfälle. Das Merkblatt informiert über Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen und was man damit kochen kann.

Blasenentzündung

Aktualisiert: 18.04.2016

Das Wasserlassen schmerzt und brennt, der Unterleib tut weh – Blasenentzündungen sind unangenehm. Für die Blasenentzündung sind Bakterien verantwortlich, doch nicht immer braucht es ein Antibiotikum.

Blasentraining

Aktualisiert: 07.10.2014

Ein Erwachsener muss sechs- bis achtmal am Tag und ein- bis zweimal in der Nacht Wasser lassen. Wenn der Harndrang häufiger auftritt, ist eine Reizblase die Ursache. Fachleute empfehlen den Patienten ein Blasentraining. Dabei lernt man die Blase unter Kontrolle zu haben.

Burnout – Erschöpfungsdepression

Aktualisiert: 11.09.2013

Erkennen Sie Symptome von Burnout und schützen Sie sich vor den Ursachen. Weiter gibt das Merkblatt Tipps zur Behandlung.