Fertig-Vermicelles schmecken zu wenig nach Marroni

K-Tipp
Fertig-Vermicelles schmecken zu wenig nach Marroni
Ob gefroren, gekühlt oder ungekühlt: Kein ­Produkt schaffte eine gute Gesamtnote. Den Experten fehlte der Marroni­geschmack. Und sie bemängelten die Konsistenz. Weiter

Sämtliche Artikel aus K-Tipp 19/2019 vom 12.11.2019

 

Bei Ersatzteilen Geld sparen
K-Tipp

Bei Ersatzteilen Geld sparen

| Ob Geschirrspüler oder Kühlschrank: Die Hersteller ­verlangen in der Schweiz für Ersatz­teile oft überrissene Preise. Der K-Tipp zeigt, wie man günstig zu Ersatz kommt. Weiter
 
Kochoptik oft am teuersten
K-Tipp

Kochoptik oft am teuersten

| Eine Packung Kontaktlinsen kann je nach Verkäufer mehr als das Doppelte kosten. Das zeigt der K-Tipp-Preis­vergleich von ­Tages- und Monatslinsen. Weiter
 
Nur drei Lotionen ohne heikle Duftstoffe
K-Tipp

Nur drei Lotionen ohne heikle Duftstoffe

| Gesichtsreinigungsmilch soll strapazierte Haut sanft reinigen. Doch in den meisten Produkten stecken heikle Parfümstoffe. Auch bei der Reinigungsleistung überzeugte nur ein Teil der Lotionen. Weiter
 

Persönlich: Aktionsfleisch aus Uruguay

Manchmal frage ich mich, wie es wäre, wenn ich die Seiten wechseln würde: vom Journalisten zum Mediensprecher.
K-Tipp
Weiter
 

Facebook macht auf Papier

Kaum zu glauben: Vor mir auf dem Tisch liegt der erste Schweizer «Facebook Community City Guide», und zwar zu Zürich.
K-Tipp
Weiter
 

Geld anlegen – gut und sicher

Wie Sie Ihr Geld sicher anlegen. Was Sie über Chancen und Risiken an den Börsen wissen müssen. Und wie Sie teure Fehler vermeiden (3. aktualisierte Auflage, November 2019) Weiter
 
Beim Skihelm-Kauf Dutzende von Franken sparen
K-Tipp

Beim Skihelm-Kauf Dutzende von Franken sparen

Eine K-Tipp-Stichprobe zeigt: Bei Skihelmen lohnt es sich, die Preise zu ­vergleichen. Weiter
 
Post: Kunden haben die Wahl zwischen Abbau und Abbau
K-Tipp

Post: Kunden haben die Wahl zwischen Abbau und Abbau

Der Bund führt gerade eine Umfrage zur Zukunft der Post durch. Die Teilnehmer können nur unter diversen Abbaumassnahmen wählen – und zwar ziemlich radikalen. Wünsche zur Verbesserung des Services sind nicht gefragt. Weiter
 

Ärger der Woche: Mit Werbeflut belästigt

Über eineinhalb Jahre lang versuchte Lieselotte Veltman, Werbeprospekte abzubestellen. Dank dem K-Tipp hat sie nun endlich Ruhe.
K-Tipp
Weiter
 

Rückruf: Suppe

Die Kürbissuppe von Liebig könnte verunreinigt sein, deshalb sollte man sie nicht konsumieren. Betroffen sind Packungen mit Lotnummer J225 und J226 – die Angabe ist neben dem Verbrauchsdatum zu finden.
K-Tipp
Weiter
 

Musik und Fotos auf dem Computer

Digitale Daten sichern, ordnen und verwalten. Mit vielen Tipps zu den besten Gratis-Programmen für PC und Mac. (2. aktualisierte Auflage, Mai 2019) Weiter
 
Airpods Pro: Beim Nässeschutz zu viel versprochen
K-Tipp

Airpods Pro: Beim Nässeschutz zu viel versprochen

Die neuen Apple-Ohrhörer sind angeblich «vor Wasser geschützt». Sicher ist aber nur: Sie sind bis 100 Franken teurer als die bisherigen Modelle. Weiter
 
Gleiches Gemüse, unterschiedlicher Preis
K-Tipp

Gleiches Gemüse, unterschiedlicher Preis

Bei Coop und Migros liegt das gleiche Gemüse abgepackt und offen direkt ­nebeneinander. Offen ­verkaufte Ware ist oft ­teurer. Weiter
 

Rückruf: Grillzubehör

Die im Internetshop Franken-spalter.ch verkaufte Grill-Drehstange (inklusive Motor für Gasgrills) mit der Artikelnummer 01125 kann zu viel Nickel enthalten, der auf die grillierten Lebensmittel übergehen kann.
K-Tipp
Weiter
 

Rückruf: Mandeln

In den gemahlenen Happy-Harvest-Mandeln, die bei Aldi erhältlich waren, wurden Salmonellen nachgewiesen.
K-Tipp
Weiter
 

Das Smartphone clever nutzen

Von der Wahl des Geräts über das Einrichten, die besten Apps und Tarife bis zum Schutz Ihrer Privatsphäre (2. vollständige neue Auflage Dezember 2018). Weiter
 
Stöckli legte die Preise fest –  die Händler kuschten
K-Tipp

Stöckli legte die Preise fest – die Händler kuschten

| Sporthändler, die Stöckli-Ski verkaufen wollten, mussten sich dem Preisdiktat des Herstellers unterwerfen. Nun zwingt die Wettbewerbskommission den Skifabrikanten, seine Geschäftspraktiken zu ändern. Weiter
 
Ein Drittel der Hanf-Öle enthält zu wenig Wirkstoff
K-Tipp

Ein Drittel der Hanf-Öle enthält zu wenig Wirkstoff

| CBD-Öle sind legale Hanfprodukte ohne ­berauschende ­Wirkung. Ein K-Tipp-­Labortest zeigt: In 7 von 20 Produkten steckt weniger Wirkstoff drin als auf ­der ­Verpackung deklariert – in einigen aber auch mehr. Weiter
 

Neue Gerichtsurteile: Helsana darf die Leistungen nicht kürzen

Einem Genfer wurde die Jacke aus dem Auto gestohlen. Es gab ein Handgemenge mit dem Dieb. Dabei wurde der Mann durch Messerstiche in den Hals schwer verletzt.
K-Tipp
Weiter
 

Rückruf: Mehl

Die Firma Attitude Bio SA ruft Buchweizenmehl zurück. Grund: Das Mehl enthält zu viel Tropanalkaloide.
K-Tipp
Weiter
 
Byjuno erfindet neuen Zuschlag
K-Tipp

Byjuno erfindet neuen Zuschlag

| Die Firma Byjuno verschickt im Auftrag vieler Unternehmen die Rechnungen. Jetzt verlangt sie im Kleingedruckten eine happige Bearbeitungsgebühr. Dagegen kann man sich wehren. Weiter
 
Knusprige Frites auch ohne Öl
K-Tipp

Knusprige Frites auch ohne Öl

Für feine Pommes ­frites braucht es nicht ­zwingend viel Öl – es geht auch mit Heissluft. Das zeigt ein ­Praxistest. Weiter
 

SBB verwirren Halbtax-Besitzer

Ein 20-Franken-Rabatt macht Bahnkunden ratlos: Auf der Rechnung beträgt die Preisreduktion nur 15 Franken. Der K-Tipp klärt auf.
K-Tipp
Weiter
 

Leseraufruf: Sind Sie mit Aliexpress und Wish zufrieden?

Die chinesischen Internethändler Aliexpress und Wish verkaufen extrem günstige Waren. Offenbar mit Erfolg: Laut Berechnungen des Schweizer Versandhandels und der Post erreichten im Jahr 2018 über 20 Millionen Kleinpakete aus Asien die Schweiz.
K-Tipp
Weiter
 
Schönfärberei leicht gemacht
K-Tipp

Schönfärberei leicht gemacht

| Unternehmen sollen künftig auf Plakaten und in Inseraten mit irreführenden Preisen werben dürfen. Das Parlament gab dem ­Bundesrat den Auftrag, den Schutz der ­Konsumenten ­aufzuweichen. Weiter
 
Auch erkrankte Studenten müssen zahlen
K-Tipp

Auch erkrankte Studenten müssen zahlen

| Weiterbildungen sind oft sehr teuer. Zürcher Gerichte haben entschieden, dass eine ­Walliserin die vollen Kurskosten zahlen muss – obwohl sie die Ausbildung aus Krankheitsgründen abgebrochen hatte. Weiter
 

Heikle Stoffe in der Kokosmilch

Ein Test der Zeitschrift «Gesundheitstipp» zeigt: In Kokosmilchprodukten hats oft viel Chlorate.
K-Tipp
Weiter
 

«Swissmilk green»: Nicht alle Bauern profitieren

| Seit September sind konventionell hergestellte Milchprodukte teurer. Grund ist das Label «Swissmilk green». Angeblich verdienen die Bauern damit mehr. Das stimmt nur teilweise.
K-Tipp
Weiter
 
Schöne neue Medienwelt: Gefilterte News und personalisierte Werbung
K-Tipp

Schöne neue Medienwelt: Gefilterte News und personalisierte Werbung

| Seit rund einem Monat fordern die grossen Schweizer Verlagshäuser auf ihren News-­Seiten im Internet die Leser penetrant dazu auf, sich zu registrieren. Wer mitmacht, gibt viele ­persönliche Daten preis. Weiter
 

Warum hats ...

... in Pommes Duchesse E471?
K-Tipp
Weiter
 

Nähmaschinen im Test

Die Stiftung Warentest hat elf normale Nähmaschinen sowie zwei Overlockmaschinen getestet. Letztere können die Textilien unter anderem auch schneiden.
K-Tipp
Weiter
 

Neue Gerichtsurteile: Käufer eines Occasionsautos reklamierte zu spät

Ein Mann aus dem Kanton Baselland kaufte in einer Garage ein Occasionsauto. Zwei Tage später liess er es beim TCS überprüfen, nach drei Tagen erhielt er den Bericht: Unter anderem seien Karosserie, Radkappen und Sicherheitsgurte beschädigt.
K-Tipp
Weiter
 

Aufsteller der Woche: Gratis-Ersatzteil zugeschickt

Die Sonnenstore von Jahan Asadi funktionierte plötzlich nicht mehr. Die Montagefirma half ihm unkompliziert und schnell aus der Patsche.
K-Tipp
Weiter
 

Neue Gerichtsurteile: Ausgleichskasse verlangte zu hohe AHV-Prämien

Die Ausgleichskasse des Kantons Bern ver­fügte, dass ein Mann AHV-Beiträge von rund 19 000 Franken zahlen muss – gestützt auf eine Einschätzung des Steueramts, wonach er als Selbständiger 150 000 Franken verdient habe. Der Mann ­wehrte sich: Die Kasse habe sich auf eine willkürliche Einschätzung gestützt. Beim Berner Verwaltungsgericht blitzte er ab, doch beim Bundesgericht fand er Gehör: Der Mann hatte der Kasse mit­geteilt, er arbeite nicht mehr selbständig, und ­einen Lohn­ausweis bei­gelegt. Laut Gericht ­hätte sich die Kasse nicht aufs Steueramt stützen ­dürfen, sondern abklären müssen, ob der Mann tatsächlich nicht mehr selbständig ist. Bundesgericht, Urteil 9C_329/2019 vom 17.10.2019
K-Tipp
Weiter
 

Trotz Zahlung Verzugszinsen gefordert

Wer auf Rechnung einkauft, sollte die ­geforderten Beträge genau prüfen. Sonst besteht die Gefahr, dass er zu viel zahlt.
K-Tipp
Weiter
 

Test-Humbug mit Betty Bossi

Betty Bossi hat angeblich kabellose Staubsauger getestet. Die Ergebnisse veröffentlichte das Tochterunternehmen von Coop in einer Tabelle auf seiner Website.
K-Tipp
Weiter