Mit diesen Linsen sieht man gut

K-Tipp 08/2019 vom

von

Die meisten Monatslinsen korrigierten Fehlsichtigkeit im Test präzise. Zwei Linsen liessen aber zu wenig Sauerstoff durch.

Die Zeitschrift «Öko-Test» hat ­Monatslinsen mit einer Korrektur von minus drei Dioptrien untersucht. Alle Produkte waren aus weichem Silikon oder aus Silikon-­Hydrogel. Die Experten prüften, ob die deklarierten Dioptrien tatsächlich zutrafen, ob die Linsen genügend Sauerstoff durchliessen und ob die ­Aufbewahrungsflüssigkeit heikle Stoffe enthielt. 

Ergebnis: Sieben von neun Linsen waren gut oder sehr gut. Sie korrigierten Fehlsichtigkeit präzise. Am besten schnitten die zwei Monatslinsen von Air ­Optix sowie Biofinity ab. Sie liessen Sauerstoff gut durch. Diesen benötigt die Augenhornhaut, um gesund zu bleiben. Die Aufbewahrungsflüssigkeit beider Produkte enthielt zudem kein Bor. Hersteller setzen Borsäure oder Borate ein, um einen stabilen Säurewert zu erreichen. In Tierversuchen führte der Stoff zu Unfruchtbarkeit.

Nicht empfehlenswert sind die «Monats Kontaktlinse» von Eyelike und die «Weiche Monatslinse» von Best View: Beide liessen zu wenig Sauerstoff durch und die Aufbewahrungsflüssig- keiten enthielten Bor.

Sehr gute Monatslinsen (je 6 Stück)

Gute Monatslinsen

Quelle: «Ökotest» 4/2019, für Fr. 7.90 am Kiosk

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

«Ich hatte entsetzliche Schmerzen»

Warmweiss schont die Augen

Standardlinsen sind oft die beste Wahl