Heissluft-Fritteusen: Knusprige Frites gibt es schon für 80 Franken

saldo 14/2018 vom

von

Heissluft-Fritteusen sind kleine Backöfen, die mit wenig oder ohne Öl  funktionieren und sehr hohe Temperaturen erreichen. «Haus & Garten Test» hat solche Geräte ­geprüft. Testsieger ist der «Philips Avance Collection Airfryer XXL» von Philips für 279 Franken. Er bräunte die Pommes frites sehr gleichmässig. Zudem war er einfach zu bedienen und zu reinigen.

Deutlich günstiger ist die zweitplatzierte «Heissluft-Fritteuse 1500 W» von ­Gourmetmaxx für knapp 80 Franken. Sie lieferte ebenfalls gleichmässig gebräunte Pommes frites, brauchte dafür aber ­länger. Positiv: Sie verbraucht ­weniger Strom als der Testsieger.

Liefern gut gebräunte Pommes frites

Sehr gute Heissluft-Fritteusen und in der Schweiz erhältlich:


Philips Avance Collection Airfryer XXL (Fr. 279. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Heissluft-Fritteusen: Jedes zweite Gerät nur genügend

Nach weniger als 50 Sekunden ist der Espresso fertig

Frittieren: Weniger Gestank dank Heissluft

Aktuelles Heft

referendum

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelle Ratgeber

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

KOSTENLOSER RATGEBER FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG