Ventil: Deutsch und deutlich!

saldo 01/2019 vom

von

Der Bundesrat hat am 7. Dezember 2018 den Text zum EU-Rahmenabkommen veröffentlicht. Dieses soll die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU regeln. Der Vertragsentwurf umfasst 13 Seiten plus Protokolle. Doch bis Mitte vergangener Woche lag der Text nur auf Französisch vor. Dann erst wurde vom Aussendepartement eine «inoffizielle» Übersetzung ins Netz gestellt. Und das bei über 300 PR-Mitarbeitern in der Bundesverwaltung.

Bei allem Respekt: Ça ne va pas! Wenn ein Ja oder Nein zum Abkommen mit dem wichtigsten Handelspartner zur nationalen Schicksalsfrage hochstilisiert wird, will ich mir als Bürger selber ein Bild machen können – dank eines Textes in meiner Muttersprache. Macht euren Job schneller! Das wäre Service public.

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Politiker und Parlament: Wegschauen geht nicht mehr

Das sieht Bern nicht so gern

SBB: Der Bundesrat bestimmt die Höhe der Gewinne