Trekkingjacken: Trocken durch jeden Sturm

saldo 06/2011 vom

Sie sind alle wasserdicht, atmungsaktiv und bequem, wie ein Test zeigt. Funktionsjacken unterscheiden sich vor allem beim Preis.

Die Tester der deutschen Zeitschrift «Outdoor» sind sich einig: «Ein Allroundtalent: leicht, aber robust, enorm komfortabel und jedem Wetter gewachsen.» Das ist das Fazit zum Testsieger Half Dome von The North Face. Einziger Nachteil ist der Preis. 699 Franken kostet der Testsieger.

Von den elf Jacken im Test erhielten noch sechs weitere die Note «sehr gut». Sie halten alle auch bei stürmischem Regen dicht, bieten dem Träger ein gutes Innenklima und sind komfortabel.

Getestet wurden zwei- bis dreischichtige Jacken. Die leichteren Sommerwanderjacken mit zwei oder zweieinhalb Schichten schnitten bei der Atmungsaktivität leicht schlechter ab als die Dreischichtigen.

Wer die Jacke auch für den Alltag braucht, dem empfiehlt die «Outdoor»-Redaktion eine Jacke mit drei Lagen. Diese sind auch robuster (mit Stern gekennzeichnet).

Sehr gut waren:

  • Direct Alpine, Devil Alpine JKT (Fr. 429.–)*
  • Haglöfs, Lim (Fr. 340.–)
  • Jack Wolfskin, Dissenter (Fr. 419.–)*
  • Norrona, Falketind Dri 3 (Fr. 499.–)*
  • Vaude, Mischabel (Fr. 300.–).


Quelle: «Outdoor», Ausgabe 4/2011, für Fr. 10.50 am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Freizeitjacken: Die günstigste Jacke schnitt am besten ab

Nur wenige Jacken halten dicht

Aufsteller der Woche: Regenjacke kostenlos ersetzt