Per Knopfdruck zu einem guten Cappuccino

saldo 01/2013 vom

Mit einer einzigen Taste brühen Espresso-Vollautomaten Kaffee und schäumen Milch. Am besten schnitt im Test ein Gerät von Jura ab.

Die Technologie heisst One-Touch: Espressomaschinen schäumen Milch und brühen Kaffee automatisch. Die Stiftung Warentest hat 14 Espressovollautomaten auf Geschmack, Sicherheit, Handhabung und Stromverbrauch geprüft. Bei neun Geräten handelt es sich um One-Touch-Modelle, die anderen haben keine Cappuccino-Automatik.

Bestes und günstigstes One-Touch-Gerät ist Jura ENA Micro 9 One Touch: Es ist schnell, sparsam und liefert guten Milchschaum sowie aromatischen Kaffee. Bei der teuren Krups Automatic Espresso wird die Milchschaumdüse automatisch gespült. Bei der Siemens EQ.5 macchiato sind viele Teile geschirrspülertauglich, was die Arbeit erleichtert. Am besten waren: 


Mit Cappuccino-Auto­matik:

  • Jura ENA Micro 9 One Touch (Fr. 999.–)
  • Philips Saeco Exprelia HD8854/01 (Fr. 1299.–)
  • Krups Automatic Espresso EA9000 (Fr. 1800.–)
  • Melitta Caffeo CI (Fr. 1223.–).



Ohne Automatik:

  • Siemens EQ.5 macchiato (Fr. 999.–)
  • De’Longhi Magnifica S ECAM (Fr. 840.–).


Quelle: «Test», Ausgabe 12/2012, www.test.de.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kapsel-Kaffeemaschinen: Für 59 Franken gibts eine sehr gute Maschine

Das Unding: Kalter Kaffee

Leser Fragen – K-Tipp antwortet