Nachgefasst: Schweiz floppt bei Sonnen- und Windenergie

saldo 12/2019 vom

von

Die Schweiz kommt mit der Energiewende nicht voran. Nicht nur die Zahl der Windanlagen bleibt weit hinter den Erwartungen des Bundes zurück (saldo 9/2019). Auch beim Solarstrom hinkt das Land vielen europäischen Ländern hinterher. Das zeigt ein Ländervergleich der Schweizer Energiestiftung. Sie verglich die jährliche Sonnen- und Windstromproduktion der Schweiz pro Kopf mit den 28 Staaten der EU. Die Schweiz landete mit einer Stromproduktion von 250 Kilowattstunden pro Einwohner aus Sonne und Wind abgeschlagen auf dem 25. Platz – knapp vor Ungarn, Slowenien, der Slowakei und Lettland. Dänemark liegt mit einer jährlichen ­Solar- und Windstromproduktion von rund 2600 Kilowattstunden pro Kopf an der Spitze. Auf dem zweiten Platz folgt Deutschland, vor Schweden, Irland und Portugal.

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Nachgefasst: Windenergie - Schweiz auf dem drittletzten Platz

In Tausenden von Haushalten geht jedes Jahr das Licht aus

Nachgefasst: Entlastung für Stromkunden