Malen, fräsen und hämmern wie die Profis

Haus & Garten 1/2006 vom 4. Januar 2006

von Reto Westermann

Heimwerken liegt im Trend. Doch wer das Handwerk nicht beherrscht, verliert schnell die Nerven. Kurse vermitteln Heimwerkern das nötige Rüstzeug.

Täglich um 17 Uhr schwingt Tine Wittler auf RTL den Hammer. Zusammen mit ihren Helfern verwandelt sie in der Heimwerker-Novela «Einsatz in 4 Wänden» unansehnliche Kinder- und Wohnzimmer innerhalb von 30 Sendeminuten in zeitgemässe Wohnwelten. Das RTL-Format und weitere Sendungen nach ähnlichem Muster zeigen: Das Facelifting der eigenen vier Wände liegt im Trend.

Doch was tun, wenn keine Tine Wittler mit Ratschlägen und vor allem mit einem Heer gut ausgebildeter Helfer zur Stelle ist? - Selber Hand anlegen. Wem das nötige Rüstzeug dazu fehlt, kann es sich in Kursen aneignen. Beispielsweise in der Klubschule Migros in Winterthur. Dort treffen sich jeden Mittwochabend sechs bis acht Teilnehmer in einer kleinen Werkstatt zum Schreinern.


Zwei Stunden lang hobeln und hämmern - und lachen

Auch an diesem Abend geht es unter der Leitung des Möbelschreiners Walter Germann, im Hauptberuf Projektleiter bei einer Ladenbaufirma, zwei Stunden lang zur Sache. Es wird gesägt, gehämmert, geschliffen, gehobelt und geleimt.
Die Teilnehmer - der jüngste ist 20, die älteste 91 - stellen sich ihre Aufgaben selber und lernen so direkt am Objekt die wichtigsten Schreinertechniken und den Umgang mit Fräse, Hobelmaschine und Bohrer.

«Obwohl ich den Kurs schon seit 15 Jahren gebe, stellen mich meine Teilnehmer immer wieder vor neue Herausforderungen», sagt Walter Germann. Gefordert wird er an diesem Abend etwa durch Christine Ghilardi. Sie baut aus Sperrholz zwei mobile Tische. Knackpunkt ist die Befestigung der Beine: «Da konstruiere ich für nächste Woche am besten einen speziellen Aufsatz für die Oberfräse», kommt Germann nach einigem Überlegen zum Schluss. Christine Ghilardi muss sich an diesem Abend deshalb auf das Finish der Sperrholzplatten mit dem Schleifpapier beschränken.

Gleich nebenan arbeitet Navruz Taimorodov an einem Wickeltisch für sein zwei Monate altes Töchterchen. Das zugehörige Bett hat der aus Tadschikistan stammende Bauarbeiter bereits im letzten Kurs gebaut.

Wesentlich langsamer geht die Arbeit bei Peter Krause vor sich. Der pensionierte Geometer, der die Runde immer wieder zum Lachen bringt, werkelt schon seit gut einem Jahr an einem aufwändig konstruierten Schrank für seine Enkelin. «Ich hoffe, er wird fertig, bevor sie erwachsen ist», witzelt er und macht sich daran, die Befestigung der Scharniere im Holz zu versenken.


Heimwerker-Ferienkurse am Vierwaldstättersee

Neben den Schreiner- bietet die Klubschule Migros in Winterthur auch Schweisskurse an. Noch breiter ist das Angebot in anderen Klubschulen. In Luzern beispielsweise kann man seit kurzem in Eintageskursen das Verlegen von Platten und Parkett, das Aufstellen von Leichtbauwänden oder das Verputzen von Wänden lernen.

Wer keine Lust hat, am freien Abend oder am Samstag einen Kurs zu besuchen, kann die Heimwerker-Weiterbildung auch mit Ferien kombinieren. Seit 2002 bietet das Hobbyhotel Terrasse in Vitznau direkt am Vierwaldstättersee Kreativkurse an.

In Zukunft möchten die Hotelbesitzer ihr Angebot weiter ausbauen. Dabei haben sie auch die Heimwerker im Visier: «Denkbar sind etwa Kurse für das Verlegen von Parkett oder Laminat», sagt Pia Nussbaumer vom Hobbyhotel, «das könnten die Teilnehmer dann direkt hier im Haus bei der Umgestaltung eines Zimmers üben.»

Auch die Bau- und Hobbycenter von Coop bieten regelmässig Einführungskurse für das Verlegen von Bodenbelägen oder Malerarbeiten an. Und die Quartierzentren in einigen Städten und grösseren Gemeinden haben Heimwerkern ebenfalls etwas zu bieten: In Zürich beispielsweise stehen in einigen Zentren gut ausgerüstete Holzwerkstätten zur Verfügung, wo man nicht nur die passenden Maschinen, sondern auch Hilfe von Profis findet.

Eines ist sicher: Wer einmal damit begonnen hat zu schreinern, zu pinseln oder zu mauern, lässt es so schnell nicht wieder bleiben. Einige Teilnehmer in Walter Germanns Schreinerkurs in Winterthur sind schon 30 Jahre dabei - doppelt so lange wie der Kursleiter selber.



Kursangebote für heimwerker

- Klubschule Migros, www. klubschule.ch: Ein- und mehrtägige Heimwerkerkurse an verschiedenen Orten in der Schweiz.

Farb- und Stilgestaltung fürs Eigenheim, mauern, schreinern, Bodenbeläge, Wandoberflächen, Elektroinstallationen
- Schweizerischer Verband für Landtechnik, www.agrar technik.ch: Ein- und mehrtägige Kurse. Mauern, Verputze, Trockenbauweise, schweissen.
- Coop Bau- und Hobbycenter, www.coop.ch: Eintägige Einführungskurse für verschiedene Baubereiche in der ganzen Schweiz. Farben, malen, Laminat und Parkett verlegen.
- Gemeinschaftszentren der Stadt Zürich, www.gz-zh.ch: Freie Benützung der Holzwerkstätten mit Profimaschinen für Quartierbewohner inklusive professionelle Betreuung.
- Volkshochschule beider Basel, www.vhsbb.ch: Kurse wie schreinern, Möbel restaurieren.
- Ineichen AG, Ermensee LU, www.ineichen.ch: Drechselkurse.

Weitere Kurse für Heimwerker:
- www.jumbo.ch
- www.heimwerker.ch
- www.hornbach.de
- www.selbst.de
- www.baumarkt.de
- www.kurswerkstatt.de

Suchmaschinen für Kurse und Weiterbildungsangebote:
- www.w-a-b.ch (Weiterbildungsangebotsbörse)
- www.seminar.search.ch (Seminarsuche)
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Weitere Artikel zum Thema

Tierquälerei: Nicht alle Läden handeln

EM08 Auto-Fahnen: So jubeln Sie billiger

In Konserven von Denner steckt am meisten drin

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Ratgeber Geld anlegen und Privatsphäre

Elektrosmog

Studien belegen: Kälber erkranken in der Nähe von Handyantennen. Doch die Telecomfirmen wollen dies nicht wahrhaben. Das ist ...

Alle Umfragen

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Volksinitiative