Darf die Garantie gekürzt werden?

K-Tipp 20/2018 vom

von

«Ich führe ein Restaurant. Kürzlich kaufte ich einen neuen Industrie-­Geschirrspüler. Im Kaufvertrag steht, dass die Gewährleistung für ­Mängel lediglich zwölf Monate beträgt. Ist eine so kurze Garantiefrist zulässig?»

Ja. Wurde nichts anderes vereinbart, hat man als Käufer Anspruch auf zwei Jahre Garantie. Für Neuware darf die gesetzliche Gewährleistung grundsätzlich nicht verkürzt werden. Das gilt aber nur dann, wenn der Käufer die Ware für seinen persön­lichen oder familiären ­Gebrauch benötigt. 

Doch Sie kauften den Geschirr­spüler für Ihr ­Restaurant. Deshalb ist in Ihrem Vertrag die Klausel mit der verkürzten Garantie zulässig.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten

Aktuelles Heft

referendum

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelle Ratgeber

Aktuelle Musterbriefe

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Aktuelle Merkblätter

KOSTENLOSER RATGEBER FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG