AHV-Millionen, von denen niemand spricht

saldo 05/2019 vom

von

Die AHV-Reserven betragen offiziell rund 45 Milliarden Franken. Nicht eingerechnet ist das Vermögen der 78 AHV-Ausgleichskassen. Diese horten zusätzlich Hunderte von Millionen.

Riesige Finanzpolster: Die SVA Zürich verfügt über Reserven im Wert von über 125 Millionen Franken. Die SVA Aargau hortet fast 159 Millionen Franken (Bild: U. Nusko)

Riesige Finanzpolster: Die SVA Zürich verfügt über Reserven im Wert von über 125 Millionen Franken. Die SVA Aargau hortet fast 159 Millionen Franken (Bild: U. Nusko)

Geht es um So­zialv­er­sicherungen wie AHV, ­Pensionskassen, Kranken- und Unfallversicherungen sowie die Arbeitslosenkasse, malen Politiker und Medien die Zukunft schwarz. Dabei sind die Kassen prall gefüllt. Den Sozialversicherungen geht es so gut wie noch nie, weil die Beschäftigung ständig zunimmt, die Löhne steigen und die Zahl der Arbeitslosen sinkt. Ende des letzten Jahres lagen mehr als eine Billion Franken auf der hohen Kante (

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ist ein Vorbezug wirklich nur um ganze Jahre möglich?  

Was sind die Konsequenzen?

Das Amt schlampt, der Kunde zahlt

Buchtipp zum Thema

Erfolgreich als Kleinunternehmer