Asiatisches Gemüse: Pestizide im Wok

saldo 14/2017 vom | aktualisiert am

von

Vorsicht beim Kauf von ­Ge­mü­se und Kräutern aus Asien. Eine Stichprobe von zwanzig Pro­dukten zeigt: Mehr als die Hälfte war stark belastet.

Asiatisches Gemüse (Bild: Getty)

Asiatisches Gemüse (Bild: Getty)

Saldo und die TV-Sendung «Kassensturz» haben in Asia-Läden und bei Grossverteilern zwanzig frische, typisch asiatische Gemüse und Kräuter eingekauft, darunter Bohnen, Kohl, Chilis, Okras und Koriander. Das Kantonslabor Zürich untersuchte diese auf Pestizide (siehe Unten «Die Stichprobe»). Die Produkte in der Stichprobe stammen aus Thailand, Vietnam und Sri Lanka.



Resultat: Nur acht Produkte sind unproblematisch. Sie sind zwar nicht gä [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Wraps: Knackiger Lunch mit Fladenbroten

Bücher: Köstliches unter Wert verkauft

Schadstoffe in tiefgekühlten asiatischen Gemüsen

Buchtipp zum Thema

Essen und trinken mit Genuss