Schwaches Gedächtnis

saldo 14/2005 vom

von

USB-Sticks sind zwar klein und praktisch, aber als Speichermedium nicht genug sicher - elektrostatische Spannungen können dem Gerät arg zusetzen.

Die Chefin wollte auf Nummer Sicher gehen. Deshalb speicherte sie den Vertragsentwurf auf den USB-Stick. Doch als ihr Sekretär am nächsten Tag die Dokumente öffnen wollte, ging nichts mehr. Kaum war das stäbchengrosse Speichermedium eingesteckt, stürzte der Computer ab. Und alle Dateien waren weg.

Die Panne könnte durch elektrostatische Entladung verursacht worden sein. Elektrostatische Aufladung entsteht, wenn beispielsweise Stoff auf der Haut reibt oder Schuhsohlen über den Teppich gleiten. Fasst man dann den USB-Stick an, kann sich diese Spannung über den Stick entladen und das sensible Gerät zerstören.


Im Test waren 10 von 21 Produkten störanfällig

Eigentlich sollten elektrische Geräte, die das CE-Zeichen tragen, elektrostatische Entladungen bis 8 Kilovolt ertragen können. Doch laut «PC-Welt» bekunden viele USB-Sticks hier Mühe. Die Fachjournalisten des deutschen Magazins testeten 21 Sticks mit dem CE-Zeichen. Das Ergebnis: Zehn Produkte quittierten zeitweise ihren Dienst. Eines verursachte einen PC-Absturz, drei waren ganz oder teilweise defekt. Nur gerade sieben Speichergeräte zeigten keine Schwächen. Erfolgreich im Test waren unter anderen zwei Schweizer Produkte, der Swissbit Twist Pro 2 GB sowie das Swissmemory USB Victorinox.

Unter dem Strich sind USB-Sticks also störanfällig. Noch dazu gehen sie leicht verloren oder werden sogar gestohlen. Der Nutzer sollte wichtige Daten daher nie nur hier speichern. Eine Kopie gehört stets auf die Festplatte oder eine CD. Besonders aufpassen sollte man bei heiklen Daten. Um zu verhindern, dass Unbefugte sie in die Hand bekommen, sollte man sie stets verschlüsselt abspeichern.

Entsprechende Software gibt es im Internet bei diversen Anbietern. Kostenlos erhältlich sind die folgenden Programme:
- Easy Crypto Deluxe: www.handybits.com/easycrypto.htm
- Safeguard PrivateCrypto: www.chip.de/downloads/c1 _downloads_13003014.html
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Hörgeräte: Test gratis, Gerät teuer

In diesen Sonnencremes stecken heikle Stoffe

Alkoholtestgeräte oft ungenau