Krebserregend – und unwirksam

K-Tipp 10/2015 vom

von

Das Pestizid Glyphosat bringt Agrokonzernen Milliardenumsätze – und Konsumenten möglicherweise Krebs. Kommt dazu: Unkraut wird zunehmend resistent gegen das Gift.

Unkrautvertilger grossflächig versprüht: Auch Schweizer Bauern verwenden Pestizide mit dem Wirkstoff Glyphosat (Bild: FOTOLIA/RF)

Unkrautvertilger grossflächig versprüht: Auch Schweizer Bauern verwenden Pestizide mit dem Wirkstoff Glyphosat (Bild: FOTOLIA/RF)

Das Resultat ist alarmierend: Ein Labortest der Zeitschrift «Gesundheitstipp» hat in 20 von 40 Urin­proben das Pestizid Glyphosat nachgewiesen. Für die Stichprobe wurden Frauen und Männer aus Schweizer Städten, Agglomerationen und länd­lichen Gebieten rekrutiert.



Seit Jahren warnen Fachleute, Glyphosat könne bei Kindern Missbildungen, bei Erwachsenen Krebs und Fehlgeburten auslösen. Vor kurzem hat auch die Weltgesundheitsorganisation [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Haaranalyse: Viele Schadstoffe im Körper

Keine Pestizidrückstände in ganzen Avocados

Stichprobe: In allen Beeren steckten Schimmelpilze