Faktencheck: Faule Fitnessversprechen

saldo 16/2011 vom

von

Der Walkmaxx-Schuh soll beim normalen Gehen zu einer Traumfigur verhelfen. Eine wissenschaftliche Studie will das beweisen – doch die ist gekauft.

Das Versandhaus Trendmail AG bewirbt den Rundsohlenschuh Walkmaxx des Herstellers DS Produkte mit Versprechen wie: «30 % mehr Muskel-Aktivität», «Figurformung durch Steigerung der Muskelaktivität» und «Cellulite bekämpfen durch Anregung des Kreislaufs». Der Händler stützt seine Aussagen auf eine Studie der deutschen Sporthochschule Köln, die vom Schuhhersteller selbst finanziert wurde. Kein Wunder, dass das Fazit positiv ausfällt. Walter O. Frey, Sportmediziner an der Uniklinik Balgrist, weiss warum: «Diese Studie enthält nichts Unwahres – aber sie untersucht jene Aspekte nicht, die zu einem anderen Endergebnis führen würden.»

Eine unabhängige Studie des American Council on Exercise belegt dagegen, dass Rundsohlenschuhe keinerlei Einfluss auf die Fitness haben: «Es fehlt der Beweis, dass diese Schuhe dem Träger zu einem intensiveren Training, zu einem höheren Kalorienverbrauch oder zu mehr Muskelstärke verhelfen», so die Expertise. Dies beurteilt auch Sportmediziner Frey so: «Gewisse Muskeln am Unterschenkel werden temporär stärker belastet, dafür sind andere Unterschenkelmuskeln weniger aktiviert als bei einem normalen Schuh.» Diese Umverteilung könne sogar zu einer Fehlbelastung mit Beschwerden führen.    

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Schluss mit dem Schuh-Chaos

Modetrend «Sockenschuhe»: Bei schwacher Achillessehne ungeeignet

Besser ohne App abspecken

Buchtipp zum Thema

Fit im Alltag