Inhaltsverzeichnis

K-Tipp 08/2018

Railaway: Günstiger zu den Thunerseespielen?

Die SBB-Tochter wirbt mit Kombi-Angeboten «zu ­attraktiven Konditionen». Doch oft gibt es gar keinen Rabatt. Weiter
 

Milliarden weg: Spitäler stellen oft viel zu hohe Rechnungen

| Krankenkassen ­könnten riesige ­Beträge sparen – wenn sie den ­Patienten die ­Spitalrechnungen zur Kontrolle vorlegen würden. Weiter
 

Coiffeur-Abo zum Haareraufen

| 30 Franken für ­einen Haarschnitt: Das ­verspricht das ­Coiffeur-Abo ­Styleocard. Die Karte muss man im Voraus zahlen – nachher kommt der Ärger. Weiter
 

Internet: Weg mit dem Gratis-Mail!

| Besserer Datenschutz, Verschlüsselung des Daten­verkehrs und weniger Werbung: Statt Gmail, GMX und Co. sollte man besser ­Mailbox und Posteo benutzen. Weiter
 

Googeln Sie sich Ihre Kontaktlinsen günstig

| Internethändler verlangen für Kontaktlinsen je nach Herkunft der Bestellung verschiedene Preise. Ein Kauf via Google kann sich lohnen. Weiter
 

Süssgetränke: Staatlich verordneter Zuckerschock

| Ein halber Liter Fanta Lemon aus Schweizer Läden enthält 51 Gramm Zucker – in England weniger als die Hälfte. Grund: Dort wird ein ­hoher ­Zuckergehalt besteuert. Weiter
 

Laufschuhe: Die Verkäufer brauchen noch Training

| Gute Beratung ist Glückssache. Das zeigt eine Stichprobe des ­«Kassensturz». Weiter
 

SBB investieren fast gleich viel in Immobilien wie in die Bahn

| Im Gegensatz zum Personenverkehr war der ­Güterverkehr ­im vergangenen Jahr defizitär. Die Generalversammlung entscheidet nun über die Verwendung eines ­Bilanzgewinns von 1 Milliarde Franken. Weiter
 

Verkehrsbussen: Teure Souvenirs

| Immer wieder erhalten K-Tipp-Leser nach den Auslandferien Bussen, weil sie ­angeblich falsch parkierten oder die ­Autobahngebühr nicht ­zahlten. Es lohnt sich, die Rechnungen ­genau zu überprüfen. Weiter
 

Bankgebühren: Bank-Cler-Kundin muss nicht zahlen

| Für viele einfache ­Dienstleistungen verlangen die Banken eigenmächtig Gebühren. Doch Kunden können sich wehren, falls sie darüber von der Bank nicht aktiv informiert wurden. Weiter
 

Versicherungen: David gegen Goliath

| Politiker sprechen immer wieder von ­«Versicherungsmissbrauch». Deshalb sollen die Versicherungen Verdächtige bald ganz legal bespitzeln dürfen – obwohl sie oft versuchen, ­Versicherte um ihre Ansprüche zu bringen. Weiter
 

Eine Quelle, viele Namen

Mineralwasser aus ­Adelboden ist unter vielen Namen erhältlich – und zu verschiedenen Preisen. Weiter
 

Gesunde Fettbombe

Avocados haben zwar viele Kalorien, sie schützen aber auch vor Krankheiten. Weiter
 

Mädchen zahlen zehn Rappen mehr

Migros verkauft ein Schoggi-Ei für Mädchen. Weil es rosa ist, kostet es mehr. Weiter
 

Krankenkasse muss die Zeckenimpfung zahlen

Die Krankenkasse muss die Kosten für eine Zeckenimpfung übernehmen, wenn man in einem Risikogebiet wohnt. Auch wenn man nur ab und zu dort ist. Weiter
 

Warum hats ...

... im Aromat Mononatriumglutamat? Weiter
 

Deutsch und Deutlich: Fachspezialist, der

 

Kurz und Bündig: Keinen Miró für einen Franken

 

Ein Freipass für Schnüffler

| Versicherungen sollen in ­einem neuen ­Gesetz das Recht ­bekommen, ihre Kunden ohne ­richterliche Genehmigung auszuspionieren. ­Dagegen hat ein parteiunabhängiges Komitee das Referendum ergriffen. Weiter