Nachgefasst: Helsana verkauft Neurentnern nutzlose Pflegeversicherung

saldo 17/2018 vom

von

Die Krankenkasse Helsana teilt Kunden mit einer Spitalzusatzversicherung ungefragt eine Pflegeversicherung zu, sobald sie ins Rentenalter kommen (saldo 15/2017). Die Langzeitpflege-Versicherung heisst Cura. 

Die Prämie ist je nach Vertrag unterschiedlich hoch. Eine saldo-Leserin aus Riehen BS soll beispielsweise jeden Monat Fr. 22.10 ­zahlen. Die Versicherung ist aber oft nutzlos. 

Die ­Helsana zahlt pro Tag, an dem man auf ­Pflege angewiesen ist, nur 30 Franken. Und für die ersten 720 Tage gibt es gar kein Geld. Viele Kranke sterben vorher. Wer die Versicherung nicht will, ­sollte dies der Helsana mitteilen und keine Prämien zahlen

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

«Er setzte mich unter Druck»

Helsana brüskiert Versicherte

Zahnversicherung durch die Hintertür

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert