Nachgefasst: Helsana verkauft Neurentnern nutzlose Pflegeversicherung

saldo 17/2018 vom

von

Die Krankenkasse Helsana teilt Kunden mit einer Spitalzusatzversicherung ungefragt eine Pflegeversicherung zu, sobald sie ins Rentenalter kommen (saldo 15/2017). Die Langzeitpflege-Versicherung heisst Cura. 

Die Prämie ist je nach Vertrag unterschiedlich hoch. Eine saldo-Leserin aus Riehen BS soll beispielsweise jeden Monat Fr. 22.10 ­zahlen. Die Versicherung ist aber oft nutzlos. 

Die ­Helsana zahlt pro Tag, an dem man auf ­Pflege angewiesen ist, nur 30 Franken. Und für die ersten 720 Tage gibt es gar kein Geld. Viele Kranke sterben vorher. Wer die Versicherung nicht will, ­sollte dies der Helsana mitteilen und keine Prämien zahlen

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Rentner: Muss ich die Franchise übernehmen?

«Er setzte mich unter Druck»

Helsana brüskiert Versicherte

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert