Liegestühle im Test: Einer von zehn fällt durch

8. Juni 2010

von

Saldo hat zehn Liegestühle getestet. Acht davon erhielten die Note «gut». Ein Stuhl war ungenügend. Hauptgründe: Er bot wenig Komfort und brach im Belastungstest zusammen.

Zehn häufig verkaufte Liegestühle prüfte Saldo in einem Labor- und Praxistest. Kriterien waren Handhabung, Haltbarkeit, Konstruktion und Verarbeitung. Die Sessel kosteten zwischen 50 und 280 Franken.

Resultat: Acht der zehn Stühle erhielten das Gesamturteil «gut». Einer war genügend, nur einer ungenügend. Letzterer, der günstigste im Test, hielt im Belastungstest nicht stand und war nicht bequem. Zudem hatten die Experten Schwierigkeiten beim Verstellen der Rückenlehne und sie kritisierten die Konstruktion.

Der Test zeigt auch: Ein guter Liegestuhl muss nicht unbedingt teuer sein. Auf den ersten drei Plätzen landeten Sessel für 70 bis 85 Franken.
Der Test ist in der Ausgabe 11/2010 nachzulesen. Sie ist für 4 Franken am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Zu wenig Kraft und schwache Akkus

Sessel, Sofa, Liegewiese – je nach Lust und Platz

Rauchmelder: Mängel bei der Handhabung