Grosses Sparpotenzial beim Autokauf

saldo 05/2009 vom | aktualisiert am

von

Von der Krise geschüttelte Automarken sind für Käufer günstiger denn je.

Ein Renault Scenic Expression 1,6 Liter mit einem Abschlag von 5000 Franken auf den Katalogpreis, ein Land Rover Discovery 3 mit einem Rabatt von 6000 Franken: Die Autohändler übertrumpfen sich gegenseitig mit günstigen Angeboten. «Der Verkauf ist härter geworden», sagt Andreas Burgener vom Autoimporteurverband Auto-Schweiz. Mit Rabatten, zusätzlicher Ausstattung und günstigen Leasing-Angeboten versucht die Branche, die Automobilisten zu einer Neuinvestition zu bewegen.

Besonders schwierig verkaufen sich grosse, schwere Modelle. «Im Premium-Segment, wo es früher kaum Vergünstigungen gab, kann man nun mit guten Rabatten rechnen», sagt Marco Belfanti vom Verband Freier Autohandel Schweiz. Bei Kleinwagenmodellen gibts allerdings wenig Abschläge. Wer günstig zu einem Neuwagen kommen will, studiert die Zulassungsstatistik von neuen Personenwagen auf www.auto-schweiz.ch. Diese Tabellen zeigen, welche Produzenten in letzter Zeit deutliche Absatzeinbussen zu verzeichnen hatten und deshalb eher grosszügige Rabatte gewähren.

Die Höhe einer Einsparung lässt sich allerdings nicht genau beziffern, da diese je nach Marke, Modell, Motorisierung und Verhandlungsgeschick sehr unterschiedlich ausfallen kann. Autohändler Marco Belfanti rät potenziellen Käufern, sich vorgängig genau zu überlegen, welche Marken und Modelle für sie in Frage kommen. Dann sollen sie mehrere Händler aufsuchen und die Preise verhandeln. «Das ist mit einigem Aufwand verbunden, aber es lohnt sich. Jetzt liegt beim Autokauf viel Sparpotenzial drin.»    

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Viele Auto-Funkschlüssel sind unsicher

Norwegen macht vor, wie man Elektroautos fördert

Auto-Apotheken sind meist nutzlos