Rasierer elektrisch

Eine gründliche und sanfte Rasur schaffen die meisten Geräte. Dafür gibt es grosse Preisunterschiede. Letzter Test Dezember 2013.

Stiftung Warentest prüfte 14 Elektrorasierer. Die Testkriterien waren Rasieren, wobei die tägliche und die Dreitagebart-Rasur geprüft wurden, die Hautschonung und die Handhabung: Handlichkeit, Trimmer, Geräusch und Vibration, Akkuleistung, Auffangen von Bartstoppeln und Reinigen von Hand. Die Verarbeitung der Geräte wurde ebenfalls beurteilt, die Noten flossen jedoch nicht in das Gesamturteil ein. Das beste Gerät punktete mit der gründlichsten Rasur und der besten Akkuleistung. Doch es kostet fast 500 Franken. Im Braun Cooltec, dem zweitbesten, ist im Scherkopf ein Kühlelement eingebaut zur Verminderung von Hautreizungen. Zwei Geräte kamen mit einem Dreitagebart nicht ganz so gut zurecht. Neun der Geräte können unter der Dusche benutzt werden, sieben mit Rasierschaum. Die elektrische Nassrasur ist nicht so gründlich. Dafür fühlt sich die Haut danach besser an und ist weniger gereizt. Nicht alle Hersteller bieten einen Akkuwechsel an. 

Quelle: «Test», Ausgabe 12/2013, www.test.de

K-Tipp hat je zwei Rasierapparate der drei Marktführer Braun, Panasonic und Philips gekauft. Dazu ein Remington-Modell und eines der Migros-Eigenmarke Miostar. Der günstigste dieser acht Rasierer kostet rund 100,  der teuerste rund 400 Franken. Zehn Versuchspersonen bewerteten die Rasierer mit rotierendem, weitere zehn jene mit vibrierendem System. Mit keinem der acht Geräte waren die Prüfpersonen unzufrieden. Es lohnt sich also beim Kauf auf die Preise zu achten.

Den vollständigen Test «Einen guten Rasierer gibts schon für 100 Franken» finden Sie im K-Tipp 19/2008.

Die Konsumentenzeitschrift «Test» hat vor einem knappen Jahr (Ausgabe 12/09) ebenfalls Rasierapparate mit einem praktisch identischen Prüfprogramm getestet.

Marke/Modell
Urteil
Preis
1 Braun
Series 7 799cc-7 wet & dry
Gut CHF 208.00
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
2 Braun
Cool Tec CT4s wet & dry
Gut CHF 122.65
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
3 Braun
Series 3 340s-4
Gut CHF 86.30
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
4 Braun
Series 5 5030s
Gut CHF 122.00
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
5 Panasonic
ES-RF31-s
Gut CHF 74.25
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
6 Philips
Senso Touch 2D RQ1175/16
Gut CHF 127.10
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
7 Braun
Series 790cc
Gut CHF 228.00
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2009
8 Philips
Power Touch PT739/18
Gut CHF 80.90
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
9 Miostar
Shave 304
Gut CHF 99.90
Getestet von: K-Tipp, Schweiz, November 2008
10 Braun
Series 7 720
Gut CHF 197.50
Getestet von: K-Tipp, Schweiz, November 2008
11 Philips
Aqua Touch Plus AT890/26
Gut CHF 97.50
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
12 Philips
Power Touch Plus PT860/16
Gut CHF 69.90
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
13 Remington
Titanium-X F7800
Gut CHF 129.00
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2013
14 Braun
Series 380
Gut CHF 149.80
Getestet von: Stiftung Warentest, Deutschland, Dezember 2009

Kauftipps

Rotierend oder vibrierend? Welches Rasierersystem dem Mann behagt, hängt vom Haar und von individuellen Bedürfnissen ab. Wer viele Wirbel oder dünnes, helles Haar hat, wählt besser einen rotierenden Rasierer, Männer mit dickerem Haar und ohne Wirbel das andere System.

Die Tipps:

  • Bei einigen Geräten ist die Rasur mit Rasierschaum vorgesehen. Eine bessere Rasur ist dadurch aber nicht zu erwarten.
  • Je besser der Apparat geputzt ist, desto besser schneidet er. Rasierer mit vibrierendem System können schneller verkleben.
  • Apparat unter warmem Wasser spülen, so löst sich das Hautfett im Rasiererkopf am besten. Beim Kauf auf abwaschbaren Gerätekopf achten.
  • Abwaschbar heisst nicht wasserdicht. Rasierer nur unter die Dusche nehmen, wenn das deklariert ist.
  • Siebe und Messer bei einem vibrierenden System nicht mit dem Pinsel reinigen, da sich die Pinselhaare verhaken. Das Sieb des vibrierenden Systems nützt sich ab. Sieb und Messer nach eineinhalb Jahren ersetzen. Gleiches gilt laut dem Schweizer Remington-Vertreiber auch für seine Modelle. Bei Philips-Rasierern ist der Austausch der Scherköpfe  erst nach drei Jahren nötig.
  • Wenn man sich das Reinigen sparen will: Es gibt Akku-Rasierer mit Reinigungsstation. Bei einem Philips-Rasierer ist das kaum nötig, da er weniger verklebt.
0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel Verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Demenz

Mit flauschigen Robotern und künstlichen Zugsabteilen werden Demenz-Patienten in Pflegeheimen beruhigt. Was halten Sie davon?

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Volksinitiative

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe