Test: Viele Internetradios haben Schwächen beim Klang

K-Tipp 18/2018 vom | aktualisiert am

von

Bei den getesteten Internetradios sagte für ­einmal der Preis tatsächlich etwas über die Qualität aus: Das teuerste Modell hatte den besten Klang, das günstigste Gerät tönte am schlechtesten.

«Angenehmer und voller Ton»: Die Experten kürten das «Digitradio 580» von Technisat zum Testsieger (Bild: GETTY MONTAGE)

«Angenehmer und voller Ton»: Die Experten kürten das «Digitradio 580» von Technisat zum Testsieger (Bild: GETTY MONTAGE)

Über WLAN lassen sich Internetradios drahtlos mit dem Internet verbinden. So kann man Sender aus der ganzen Welt hören – insbesondere auch Kanäle, die nur übers Internet erreichbar sind. Mit vielen Radios empfängt man bis zu 10 000 verschiedene Sender.



Doch wie gut sind solche Geräte? Der K-Tipp hat die zehn meistverkauften Internetradios mit eingebautem Lautsprecher testen lassen. Sie kosten zwischen 109 und 270 Franken. Experten des Techniklabor [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Ziehen Sie den Stecker!

Die neue CD von Ed Sheeran gibt es für 8 bis 34 Franken

Tintenroller im Test: Einen guten Stift für weniger als 4 Franken