Katzenstreu: Katzen würden Bitscat kaufen

K-Tipp 06/2018 vom

von

Gute Produkte saugen Flüssigkeiten schnell auf und riechen kaum. Der K-Tipp-Test zeigt: Das gelingt auch günstiger Katzenstreu.

Gute Katzenstreu (Bild: Getty)

Gute Katzenstreu (Bild: Getty)

Rund 1,4 Millionen Katzen leben laut dem Zürcher Tierschutz in Schweizer Haushalten. Für jedes Tier, das keinen Auslauf hat, empfehlen Fachleute zwei Katzenkistchen. Diese sind meistens mit klumpender Katzenstreu gefüllt. Kommt das körnige Material aus Ton in Kontakt mit Urin und Kot, verwandelt es sich in feste Klumpen. Diese lassen sich mit der Schaufel leicht entfernen. Damit das gut funktioniert, muss die Streu die Ausscheidungen schnell und stabil binden. 

Der K-Tipp hat die zehn meistverkauften klumpenden Katzenstreuen testen lassen. Geprüft wurde die Qualität im Labor und im Praxistest mit mehr als 40 Katzen (siehe Unten «So wurde getestet»). Die Streu der bekannten Marke Cat­san ist mit Fr. 1. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Katzenstreu: Ein sauberes Geschäft für 30 Rappen pro Kilo

Diät-Tipps: Jedes dritte Büsi ist übergewichtig

Blutdruck messen: Auf sieben Geräte war Verlass