Glacemaschine: Fast alle Geräte sind sehr laut

saldo 10/2015 vom

In Handarbeit Glace herstellen ist aufwendig. Damit sich keine grossen Eiskristalle bilden, muss die Masse nämlich während des Kühlens häufig umgerührt werden. Leichter geht es mit ­einer Glacemaschine. Sie kühlt die Masse und das Rührwerkzeug mischt sie permanent durch.

Die Zeitschrift «Haus & Garten Test» hat fünf Glacemaschinen geprüft. Fazit: Fast alle getesteten Eismaschinen sind recht laut. 

Testsieger wurde die «Gusto 48845» von Unold. Sie macht gutes Sorbet und ist mit 46 Minuten für 924 Gramm die schnellste im Test. Wer es gerne besonders kalt mag, wählt die «Gelataio ICK6000» von De’Lon­ghi. Die Endtemperatur der Glace lag bei –10,3 Grad. 

In der Schweiz erhältliche, gute Glacemaschinen:

  • Unold Eismaschine Gusto 48845 (Microspot.ch Fr. 299.–)
  • De’Longi Gelataio ICK6000 (Brack.ch Fr. 279.–)
  • Unold Eismaschine Schuhbeck Exclusiv 48818 (Conrad.ch Fr. 299.95)

Quelle: «Haus & Garten Test», Mai/Juni 2015, für Fr. 9.50 am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Luftbefeuchter: Praktisch, leise und regulierbar

Teekocher: Auf die richtige Temperatur kommt es an

Bratpfannen im Test: Gutes Produkt schon für 10 Franken

Buchtipp zum Thema

Mach es selbst! Tipps aus dem Werkzeugkasten

Umbauen und renovieren