Das günstigste Gerät auf dem zweiten Platz

K-Tipp 06/2013 vom

von

Bei den Vakuumiergeräten gibt es grosse Preis- und Leistungs-Unterschiede. Ein günstiges Handgerät kann mit der Konkurrenz mithalten.

Fleisch, Früchte, Käse, Brot und Fisch bleiben deutlich länger haltbar, wenn sie vakuumiert sind. Im Vakuumbeutel bleibt der Sauerstoff draussen und kann die Nahrungsmittel nicht angreifen. Die Geräte für den Heim­gebrauch funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip: Man gibt zum Beispiel ein Stück Fleisch in den Kunststoffbeutel, streicht diesen glatt und legt das offene Ende in die ­Abdichtleiste des Geräts. Dann schliesst man den Deckel und startet den ­Vakuumiervorgang. Nach wenigen Sekunden ist alle Luft abgesogen, und der Beutel wird automatisch verschweisst. Die Lebensmittel lassen sich anschliessend im Kühlschrank oder im Gefrierfach lagern. Praktisch ist das Vakuumieren auch zum Marinieren von Fleisch, Fisch oder Tofu. Das geht im Vakuum­beutel schneller und besser als in einem Behälter. Wer will, kann den Fisch oder das Fleisch anschliessend gleich im Beutel bei niedriger Temperatur im Wasser garen. Vorteil: Dank Vakuum gehen beim Gargut weder Geschmacksstoffe noch Flüssigkeit verloren. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Mehr Platz für Kochgeschirr, Pfannen und Töpfe

Küche und Bad: Teilweise extrem überhöhte Preise

Küche: 22 Tipps für mehr Platz

Buchtipp zum Thema

Umbauen und renovieren

Aktuelles Heft

SBB-Kundendienst

Der SBB-Kundendienst verlangt für telefonische Auskünfte Fr. 1.16/min. Für eine Antwort auf eine E-Mail-Anfrage warten Kunden durchschnittlich 20 Stunden (siehe saldo-Artikel hier).

Referendum Altersvorsorge

Hier Unterschriftenbogen gegen Altersvorsorge 2020 herunterladen

Aktuelles Heft

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung