Degustationen

Degustation: Vinho Verde sind meist kein Trinkvergnügen

Portugal gilt wegen seiner vielen Rebsorten als Wein-Schatztruhe. Davon war beim weissen Vinho Verde allerdings wenig zu spüren: Nur ­einer erreichte eine gute Gesamtnote. Weiter
 

Montepulciano d’Abruzzo: Noch schlechter als sein Ruf

Die Montepulciano d’Abruzzo aus den Regalen der Grossverteiler sind noch schlechter als ihr Ruf. Die K-Tipp-Jurymitglieder machten bei der Degustation oft saure Mienen. Weiter
 

Aldi-Champagner schlägt Moët & Chandon

Wer einen Champagner für die Festtage sucht, sollte sich nicht von bekannten Namen beeindrucken lassen. Die K-Tipp-Degustation zeigt: Einige Markenpro­dukte sind nur Durchschnitt. Weiter
 

Ripasso: Meist wenig Charakter

Ein guter Ripasso sollte ein gehaltvoller, vielschichtiger Wein sein. Das ist aber längst nicht immer der Fall. Nur ein Coop-Wein für 16 Franken überzeugte in der Degustation. Weiter
 

Reichhaltige Brunello di Montalcino für wenig Geld

Brunello di Montalcino wird nach strengen ­Regeln hergestellt. Dazu gehört eine lange ­Reifezeit vor dem Verkauf. Im besten Fall ­entstehen hocharomatische Rotweine. Die ­Degustation zeigt: In den Gestellen der Grossverteiler lagert Qualität schon für 16 Franken. Weiter
 

Degustation: Unharmonische Spanier mit wenig Aroma

Abseits der berühmten Weine aus Rioja und Ribera del Duero gäbe es viele Tempranillo-Rotweine zu entdecken. Doch in der K-Tipp-Degustation fielen fast die Hälfte der Flaschen durch. Weiter
 

Viel Farbe und Alkohol, wenig Aroma

Fürs Auge ein Genuss, im Gaumen meist ein Graus: Von zwölf italienischen Rotweinen aus der Barberatraube überzeugte kein einziger die Fachjury des K-Tipp. Weiter
 

Südtiroler Sorten an der Spitze

Pinot-Grigio-Weissweine aus Italien trinkt man zum Apéro genauso wie beim Essen. An der K-Tipp-Degustation zeigten sich Licht und Schatten. Einige Weine waren viel zu süss. Weiter
 

Weindegustation: Châteauneuf-du-Pape und Côtes-du-Rhône

Sauer, bitter oder sehr einfach: So lautete das Urteil der K-Tipp-Jury zu den fünf ­Châteauneuf-du-Pape und sieben Côtes-du-Rhône für weniger als 20 Franken. Weiter
 

Prosecchi: Fast alle schmecken süsslich

Die K-Tipp-Degustation zeigt: Viele Hersteller trimmen ihre Schaumweine auf einen ähnlichen Geschmack. Fazit für die meisten Flaschen: «Fehlerfrei, aber langweilig.» Weiter