Vertragsrücktritt

7. April 2011

von

Ich habe letzten Oktober einen Vertrag für Inserate für 2012 unterschrieben. Der erste Anlauf vom Vertrag zurückzutreten klappte nicht, da sie auf den unterschriebenen rechtsgültigen Vertrag hinwiesen. Da steht, dass "ein Rücktritt vom Vertrag ist, vorbehaltlich zwingender Gesetzesvorschrift, nur bei Insolvenz des Vertragspartners möglich". Das ist jedoch nicht der Fall. Habe ich eine Chance, da wieder rauszukommen? Vielen Dank für die Unterstützung.

19

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Robert Hoffmann am
15.03.2017, 09:20

Rücktritt endet immer vor dem Gericht immer

Hallo szaehni. Nein keine Chance. Der Geschäftsführer lässt keinen einzigen Rücktritt zu! Er zieht jeden vor Gericht und die Gerichte geben ihm immer Recht! Es kann nur eine Schadensminimierung probiert werden! Machen sie ihm ein Aussergerichtliches Angebot! Mich hat der Schaden 12000 CHF gekostet! Der Geschäftsführer ist mehr vor Gerichten als in der eigenen Firma und das ganze Schmarotzertum wird durch das Gesetz geschützt! Lesen Sie: http://www.hoffmannuhren.ch/Warnung-Linden-Grafik.html Ihm kommt man nur bei wenn so viele wie möglich Leute gegen ihn veröffentlichen damit man im Internet die Katastrophe erkennt in die man hineinrennt! Wir haben veröffentlicht. Bedenken Sie jeder wird jeden Gerichtsprozess verlieren wegen des Gesetzes das dieses Vorgehen unterstützt! Das ist so in der Schweiz

von John Paradise am
14.03.2017, 18:34

Dann halt vor Gericht!!!

Heute erhielt ich einen Anruf der Linden-Grafik, weil ich (jetzt schon der Dritte) Eingeschriebenen Brief geschickt habe, um aus diesem "Vertrag" raus zu kommen. Werde mich Morgen informieren, wie Allen Geschädigten hier geholfen werden kann.

von Robert Hoffmann am
09.03.2017, 06:42

Leider Falsch volle Summe wird fällig

Sehr geehrter Herr John Paradise. Ihre Aussage ist leider falsch. Die volle Summe wird fällig was das Gericht bestätigte. Da die Linden Grafik dann trotz des ausdrücklichen Verbotes vor Gericht veröffentlicht hat haben wir schon 2 Strafanzeigen eingereicht! Auch das macht keinen Sinn weil die Linden-Grafik auch wenn Sie die Bilder von unserem Netz runtergeladen hat also Uhrheberrecht verletzt nie zur Rechenschaft gezogen wird! Der Gesetzgeber schütz voll und ganz das ungeheuerliche Vorgehen dieser Firma! Lesen Sie dazu: http://www.hoffmannuhren.ch/Warnung-Linden-Grafik.html Der Firmenboss ist von dieser Firma mehr bei Gerichten als in seiner eigenen Firma! Er sieht absolut nur den Gewinn und Kunden sind zum ausquetschen da.

von John Paradise am
07.03.2017, 18:25

Rücktrittsrecht

OR 377c. Übt der Besteller das Rücktrittsrecht des Art. 377 OR aus, so wird der abgeschlossene Werkvertrag für die Zukunft ("ex nunc", nicht "ex tunc"11) aufgelöst. Der Besteller bleibt zwar zur "Vergütung der bereits geleisteten Arbeit" verpflichtet. Doch wird der Unternehmer von seiner Pflicht zur Vollendung des vereinbarten Werkes befreit, weshalb er umgekehrt seinen Anspruch auf Vergütung der noch nicht [37] erbrachten Vertragsleistungen verliert. Jan G.E. Beugels 031.5051060

von husky am
15.12.2014, 12:23

viel Glück

Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Glück, Herr Hoffmann. Es wird Zeit, dass einer dieser Firma die Stirn bietet. Wir konnten zwar einen Vergleich mit Linden Grafik aushandeln, zufrieden sind wir dennoch nicht, da wir uns immer noch betrogen vorkommen. Nochmals an alle potenziellen Neukunden von Linden-Grafik: Ein Inserat in einer Agenda funktioniert nicht, der Werbe-Effekt ist gleich Null, da der potenzielle Kunde die Agenda an dieser Stelle vielleicht gerade ein einziges mal aufschlägt! Investierte Fr. 4'000 haben uns null Neukunden gebracht! Das offizielle Auftreten mit Gemeindelogo täuscht. Die jeweilige Gemeinde hat mit der Agenda nichts zu tun! Mündlichen Versprechen der Verkäufer sind nicht zu trauen! Die Preise sind auf unanständige Weise viel zu hoch! Vergleicht mit anderen Inserate-Anbietern. Qualität der Inserätli ist teils mieserabel, nur schwarzweiss und in unserem Fall ist unser Logo nicht scharf genug. Es wird bei Linden-Grafik keinen Wert auf Grafik-Qualität gelegt. Und nochmals: ich empfehle Werbung auf Facebook, Whats-up, Google oder anderen Social Medias. Druckwerbung landet meist ungesehen im "Güsel" und ist pure Geldverschwendung. Die Zukunft gehört der elektronischen Werbund, die Agenda ist hingegen ein Auslaufmodell!

von Robert Hoffmann am
14.12.2014, 10:56

Linden Grafik hat nach gescheiterten Vergleich nun Klage eingereicht

Die Klage wurde nach der Schlichtungsverhandlung eingereicht. Der Geschäftsführer der Lindengrafik hat bei der Schlichtung klar geäussert das ihn der Werbeeffekt seiner Arbeit nicht interessiert. Ihn interessiert klar nur das er den Lohn seiner Angestellten finanzieren kann. Die gesamte Verhandlung hinterlies den Eindruck das es nicht um eine Werbung geht sondern darum das 40 Aussendienstmittarbeiter Werbeverträge reinholen, für die mann Geld kassieren kann. Als Einigungsvorschlag bekamen wir das Angebot die volle Summe zu bezahlen, so das gar kein Einigungsangebot vorlag. Der Geschäftsführer hat klar und deutlich geäussert das man 10 Sekunden nach Unterzeichnung des Vertrages schon nicht mehr aus dem Vertrag raus kommt. Bitte angehende Kunden sollten beachten das nach einer Unterschrift das Gericht kommen wird, wenn sie Ihre Meinung ändern und aus, dem Vertrag raus wollen. Darauf werden Sie nicht von den Aussendienstmitarbeitern hingewiesen! Sie werden Ihnen vielleicht erzählen, das in Ihrer Ortschaft die Werbung gedruckt wird (Stimmt nicht nach Klageschrift). Sie werden Ihnen vielleicht Teilzahlungen einräumen (Stimmt nicht volle Rechnung kommt sofort). Sie werden Ihnen vielleicht Zahlungsverschub geben (Stimmt nicht Rechnung kommt umgehend). Sie werden Ihnen vielleicht erzählen Sie unterschreiben nur einen ein Jahresvertrag (Stimmt nicht. Sie werden 6 Jahre zahlen müssen). Das bedeutet die Verkäufer ziehen alle Register um an Ihre Unterschrift zu kommen. Wenn Sie sich jetzt im Internet informieren ist es bereits zu spät! Die Firma ist hinreichend bekannt mit diesem Vorgehen! Unsere Klage lautet auf 1700 CHF Gerichtskosten 300 CHF Schlichtungsverhandlung und 7600 CHF nutzloser Werbevertrag. Sie haben nur eine Möglichkeit diesem Ärger aus dem Weg zu gehen. Unterschreiben Sie keinen Vertrag! Wenn Sie unterschrieben haben und es sich anders überlegen kommen einige Gerichtsferhandlungen auf Sie zu. Sowohl vor uns als auch nach uns waren beim Amtsgericht zur Schlichtungsverhandlung Kunden denen gleiches passiert ist. Das bedeutet die Lindengrafik finanziert sich zu einem nicht unbeträchtlichen Teil mit Klagen gegen die angeblich "zufriedenen Kunden". Der Kunde dient als Geldgeber. Wir bauen unsere Verteidigung auf die absichtliche Falschberatung um an die Unterschrift zu kommen auf (Erste Rate erst 2014, nur Jährliche Zahlung, angeblicher Druck in Sarnen). Weiter bauen wir auf die nach einem Tag bestätigte Kündigung des des Haustürgeschäftes auf. Nun wird sich zeigen, ob das Geschäftsmodell der Lindengrafik mit Haustürgeschäften bestand hat. Hier geht es nicht um Werbung und neue Kunden für Sie sondern um Geld für die Lindengrafik. Es ist uninteressant das das Geschäftsmodell absolut unethisch ist, weil Sie als Kunde sind nur als Geldgeber interessant! Falls jemand helfende Informationen geben kann sind wir unter hoffmannuhren.ch erreichbar.

von Robert Hoffmann am
15.09.2014, 01:02

Vorsicht Falle. Die Schweizer Gesetzgebung lässt bei Verträgen von Gewerblern kein Rücktrittsrecht zu. und das wird schamlos ausgenutzt!

Vorsicht Falle. Die Schweizer Gesetzgebung lässt bei Verträgen von Gewerblern kein Rücktrittsrecht zu. Wir haben nach einem Tag gekündigt und die Kündigung wird nicht akzeptiert. Wenn Sie einen Vertrag mit den nicht eingeladenen Vertretern dieser Firma unterschreiben kommen Sie nie wieder raus aus dem Vertrag. Wenn Sie den Vertrag beenden wollen werden Sie vors Amtsgericht Zuzwil gezogen! Diese Firma setzt auf die Lücke in der Gesetzgebung und nimmt so viel Geld ein von den Kunden die auf die ungebetenen Besuche der Vertreter reinfallen! Wir suchen eine Interessengemeinschaft von Geschädigten zu bilden. Sie finden den Aufruf dazu unter: Google Suche Uhrmachermeister Sarnen und dann auf der Webseite Home drücken. Es gibt viele Geschädigte. Im K-Tipp werden Sie es finden. Wir freuen uns wenn Sie sich beteiligen. Zu Triki: Es wird davon ausgegangen, das Sie bei Linden-Grafik arbeiten! Keine normalen Kunden können alle Kritiken gegen die Linden-Grafik lesen und Entgegenstellungen ins Internet stellen, weil sie sich um Ihr Geschäft kümmern müssen! Es ist also nicht zu erwarten, das Sie Verständnis für Geschädigte haben. Nur für Sie. Bei Search.ch konnte ich den Vertrag nach Abschluss kündigen. Die Kündigung wurde anerkannt, so das man dort seriös arbeitet. Gekündigt hatte ich weil meine Firma nicht in Winterthur sichtbar war. Search.ch hat das geändert nach meiner Kündigung und ich habe wieder unterschrieben. Es gibt sehr wohl seriös arbeitende Firmen neben der Linden-Grafik, die es nötig hat Kündigungen nicht anzuerkennen weil Sie sonst vielleicht nicht überlebt?? Sehr schade das es solche Türdrückergeschäfte gibt und das es Aussendienstler gibt die das Spiel mitmachen!

von Triki am
13.01.2014, 13:46

Richtigstellung

Richtigstellung: Hallo geschätzte Geschäftsfreunde. Ich denke, ich muss hier einmal ganz klar etwas richtig stellen!! Ich bin selber seit vielen jahren ein Kund in verschiedenen Agenden der Firma Linden-Grafik AG Was hier geschrieben wird, kann ich nicht schlucken!!! Die Verträge der Firma Linden-Grafik sind meines Wissens die einzigen Verträge die die Laufzeit des Vertrages ganz klar und deutlich kommuniziert und nicht irgendwo im Kleingedruckten. Man hat 3 Auswahlmöglichkeiten, 4, 5 oder 6 Jahre. Der Verkäufer muss also mit dem Kunden über dieses Thema kommunizieren, da es verschiedene Laufzeiten gibt, im Ausnahmefall sind auch kürzere Laufzeiten möglich. Die Laufzeit, die dann abgemacht wird ist ganz klar und deutlich ersichtlich, die Zahl die abgemacht wird, zb. 4 ist eingekreist und zusätzlich noch zb. 2014 -2017 In der Tabelle, wo der Preis deklariert ist, steht nochmals die Laufzeit, zb. 4 Dann kommt der Preis über die gesamte Laufzeit, zb bei einem Auftrag von Fr. 1000.-- über 4 Jahre Fr. 4000.-- Also 3 mal sieht man die Laufzeit und den Gesamtbetrag über die gesamte Laufzeit, das ganze noch Fett gedruckt. Sorry, aber seriöser geht es nicht mehr. Ich jedenfalls werde der Firma treu bleiben, noch nie schlechte Erfahrungen gemacht und wenn mal was nicht in Ordnung ist, ist der Verkäufer in kürzester Zeit da und löst das Problem, das ist eine tolle Dienstleistung. Also hört auf hier eine Firma an den Pranger zu stellen, die Ihre Arbeit mit Herzblut und top seriös macht, denn die Firma Linden-Grafik kann nichts dafür, wenn Ihr einen Vertrag, der so deutlich und klar formuliert ist unterschreibt und dann behaupten wollt es wäre für ein Jahr abgemacht gewesen, denn dann wäre auf dem Vertrag auch 3 mal 1 Jahr gestanden.

von husky am
09.05.2013, 19:48

Vergleich

Hallo beobfe. Linden-Grafik hat uns nun einen Vergleich angeboten. Wir müssen nur noch zwei Jahre zahlen, anstatt vier. Ausserdem können wir das erste Jahr in zwei Raten zahlen. Unser Druck hat also doch genutzt. Ich denke, der Schlüssel war, dass wir mit Artikel 3 des UWG (Wirtschaftsgesetz) und mit dem Artikel 28 des OR gedroht haben (Thema: Täuschung und unlautere Verkaufsmethoden) und unmissverständlich gezeigt haben, dass wir auf allen Kanälen kämpfen werden. Wir wären durchaus vor das Vermittlungsgericht gegangen, sind aber nun mit dem Erreichten eigentlich zufrieden. Was mich erstaunt ist, dass es relativ wenige Reklamationen über diese Firma gibt. Viele machen wohl einfach die Faust im Sack. Husky

von beobfe am
07.05.2013, 19:22

Linden Grafik

Hallo Husky Ihre Verträge sind leider ziemlich klar. Sie kommen Dir bestimmt entgegen doch werden sie Aufwendungen in Rechnung stellen. Am besten gehst Du vor Vermittlungsgericht (gratis) und versuchst dort eine für Dich akzeptable Lösung zu erzielen. Bei mir hat's nicht ganz so gut geklappt und mir was es dann irgenwann zu anstrengend. Ob Dir diese Auskunft eine Hilfe ist? Gruss beobfe

von husky am
03.05.2013, 21:15

vier-jahres-vertrag

Hallo beobfe Wie ist das nun mit Linden-Grafik ausgegangen? Wir sind in einer gleichen Situation. Meiner Frau (schlechte Deutschkenntnisse) wurde ein Vier-Jahres-Vertrag angedreht, obwohl mündlich immer nur von einem Jahr die Rede war. Jetzt wehren wir uns, die Linden-Grafik bleibt aber unerbittlich hart. Wir sind bereit vor Gericht zu gehen, möchten aber trotzdem nicht zu viel ristkieren. Aber solche Machenschaften muss man doch einfach stoppen können. Hat der Gang vor das Vermittlungsgericht was gebracht? Grüessli Husky

von beobfe am
14.02.2013, 09:40

Zeitliche Perspektive

Hallo Taess Eine Antwort von mir wäre jetzt reine Spekulation. Man kann mit diesen Leuten Reden, allerdings stellen sie in den Vergleichen ihre Aufwendungen in Rechnung. Wie hoch die ausfallen.......... Gruss Felix

von taess am
13.02.2013, 17:27

Danke

Hallo Beobfe, Besten Dank für deine Rückmeldung. Da der Auftrag nach einer Woche von mir bereits gestoppt resp. gekündigt worden ist, sehe ich meine Chancen gestützt auf die gestzlichen Grundlagen positiv. Wenn noch keine Leistung vollbracht wurde, kann man eigentlich problemlos von Vertrag zurücktreten. Wann bist du vom Vertrag zurückgetreten?

von beobfe am
11.02.2013, 10:49

Einigung +/-

Hallo Taess Rechtlich gesehen hast Du keine Chance. Die Verhandlung beim Vermittlungsgericht war anständig und seriös. Der Richter hat sich Mühe gegeben eine Einigung zu erzielen. Wir konnten uns dann auch einigen, wobei ich es als Win-Looser Situation empfand. Der Looser war natürlich ich. Wenn deine Firma keine AG ist, nützt dir die Liquidation nichts, da du mit dem Privatvermögen haftest. Hilft Dir meine Antwort weiter? Gruss BEOBFE

von taess am
09.02.2013, 02:26

Vertragsrücktritt

Kann mir jemand sagen, wie diese Angelegenheit ausgegangen ist? Und wie der Vertragsrücktritt bewerkstelligt wurde? Danke und Gruss Taess

von szaehni am
19.05.2011, 16:42

Vertragsrücktritt

Oh, das kenne ich. Ich als Geschäftsneuling bin genau so überfahren worden. Danke, dass Du mich auf dem Laufenden hälst. Ich drücke Dir die Daumen für Mittwoch.

von beobfe am
19.05.2011, 13:23

Linden Grafik

Dachte ich es mir. Die Leute von Linden Grafik sind nicht einfach. Ich muss am Dienstag vor das Vermittlungsgericht in Zuzwil. Uns wurde ein Vierjahresvertrag angedreht. Wir haben uns jedoch entschlossen unsere Firma zu liquidieren und wollten deshalb auch aus dem Vertrag. Wie es weitergeht gebe ich Dir am Mittwoch bescheid. Gruss Beobf

von szaehni am
19.05.2011, 10:03

Vertragsrücktritt

Hallo Beobfe. Vielen Dank für die Anfrage. Es geht um die Firma Linden-Grafik AG, Henauerstrasse 2, 9542 Zuzwil. Es geht um Inserate in der "DIE AGENDA". Gruss - szaehni.

von beobfe am
17.05.2011, 20:29

Wie heisst die Firma

Hallo szaehni, der Wortlaut mit der Insolvenz kommt mir bekannt vor. Um welche Firma handelt es sich? Ich versuche derzeit ebenfalls einen Vertragsrücktritt zu vollziehen. Gruss Beobfe

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Jetzt Prämien vergleichen

Kantonalbank

Der Chef der ZKB kassierte im letzten Jahr 2,07 Mio Franken – 25 Prozent mehr als 2011. Bei anderen Kantonalbanken ist es ähnlich. Die Löhne der Angestellten stiegen im Schnitt nur um 5,5 Prozent (siehe saldo).

Schlüsselfundmarke

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung