Umweltverschmutzung durch K-Tipp in Plastik

13. Februar 2019

Guten Tag! Vielleicht ist es mir nie aufgefallen oder es ist neu, aber es haut mir den Boden unter den Füssen weg! Alle reden von Umweltschutz aber anscheinend ist das Team K-Tipp mit dem D-Zug daran vorbeigerauscht! Hört bitte sofort auf mit der besch... Plastikverpackung um das Heft auf! Wenn nicht kündige ich lieber das Abo! Ich will nichts mit Firmen zu tun haben die solche Verpackungen verwenden.

2

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Ralinor am
21.03.2019, 16:54

Ich würde künden...

Mir geht's genau so. Die sehen das nicht ein - und nur wegen dem Geld. Ich würde künden. es gibt ja noch online Abos, wenn du sie brauchst...

von Konsumenteninfo AG am
13.02.2019, 09:24

Folie

Besten Dank für Ihr Mail. Wir nehmen zur Folie unserer Zeitschrift gerne Stellung.
Auch wir hätten unsere Zeitschriften lieber weiterhin ohne Verpackung verschickt, denn für den Verlag ist das mit Mehrkosten verbunden. Da wir aber immer mehr Reklamationen von Abonnenten hatten, die unsere Zeitschrift verschmutzt oder beschädigt im Briefkasten vorfanden, mussten wir handeln. Wir haben uns für die umweltverträgliche Polyethylenfolie entschieden. Diese schneidet im Ökovergleich gleich gut ab wie Recyclingpapierhüllen.
Die Folie ist aus Polyethylen (PE) und enthält die organischen Grundsubstanzen: Kohlenstoff und Wasserstoff. Die Folie enthält keine Weichmacher und keine Schwermetalle, beim Verbrennen entstehen somit keine giftigen Dämpfe oder Gase.
Wir hoffen, Ihnen mit unseren Informationen dienen zu können und danken Ihnen für Ihre Treue.
Freundliche Grüsse
Konsumenteninfo AG

Diskussion verwalten