Schweigepflicht der Sozialhilfe

10. Dezember 2018

von

Gemäss dem Lehrer meines Sohnes, hat unsere Sozialberaterin in die Schule angerufen und wollte Infos über meinen 16-jährigen Sohn. Der Lehrer sagte korrekterweise, dass er hierführ eine Einwilligung meinerseits braucht. Da ich mich momentan in einer IV-Abklärung befinde, hänge ich seit dem auf der Sozi und nun frage ich mich, ob solche Auskünfte überhaupt zulässig sind? Danke vielmals zum voraus.

1

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Sirio am
11.12.2018, 08:45

Auskünfte

Der Lehrer Ihres Sohnes hat es richtig erkannt: Solche Auskünfte sind so weit zulässig, wie Sie dazu die Einwilligung erteilen. Wenn Sie dem Lehrer sagen, er dürfe keine Auskunft erteilen, dann ist das eben so. Wenn Sie ihm sagen, er dürfte Auskünfte über Aspekte A und B erteilen, nicht aber über Aspekt C, dann ist das ebenfalls so. Für Auskünfte in umgekehrter Richtung gilt sinngemäss dasselbe.

Diskussion verwalten