handybild.ch von VASCOM AG Wangen ZH

23. Februar 2011

von gurki

Die Firma VASCOM AG aus Wangen ZH versucht Kunden auf ihr automatisch eintretendes "Flatrate Bild download Abo" zu ködern! Vorgehen: - Man erhält ein SMS von Unbekannt mit einem wap link - Öffnet man den Link, kommt man auf eine Site, wo man Start drücken soll, um das Bild herunterzuladen. - Weit unterhalb ist dann das Kleingedruckte, dass man sich mit start automatisch ein Schnupperabo löst, das sich nach einer Woche in ein Flatrate Abo für CHF 10.- monatlich umwandelt! Sowas sollte verboten sein und ist reine Bauernfängerei! Dies hat nichts mit einem seriösen Internetdienst zu tun. Gruss

31

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von buddi73 am
11.02.2014, 10:48

Vascom und Sunrise

Auch meine Tochter hatte im Januar für CHF 30.00 die Premium SMS erhalten. Sie kann sich nicht mehr erinnern wodurch. Als ich es bemerkte, habe ich sofort die PSMS gesperrt. Auf Sunrise geht das ganz einfach. Mich stört aber vor allem, dass Sunrise solche SMS auf Abos von Jugendlichen überhaupt zulässt. Jedenfalls habe ich schriftlich und eingeschrieben bei Vascom und Sunrise die Rückvergütung der Kosten verlangt. Überraschenderweise hat Vascom angeboten die Hälfte der Kosten zurückzuvergüten. Bei Sunrise hatte ich sogar mehr Glück. Die Kosten wurden der Rechnung wieder gutgeschrieben. Mir scheint wichtig, dass in den Schreiben nicht gedroht wird. Mit Drohungen kommt man nicht weit. In beiden Fällen distanzieren sich die Firmen von unlauteren Machenschaften. Sunrise sogar erklärt, dass sie gesetzlich verpflichtet sei einen solchen Service anzubieten. Gestern dann eine E-Mail von Sunrise an (ich nehme an) alle Kunden mit der Bitte die letzte Telefonrechnung nicht zu bezahlen, da sich auf dieser Rechnung Gebühren von der Firma Vascom AG befinden. Diese seien aufgrund eines "intransparenten" Bestellvorganges entstanden. Ich gehe mal davon aus, dass sich dieses Mal wirklich viele Kunden bei Sunrise beschwert hatten. Vielleicht merken die langsam, dass dieser "Service" vielleicht nicht wirklich Kundenfreundlich ist. Ich bin dafür, dass solchen Geschäftspraktiken durch unsere Politik bald einmal ein Riegel vorgeschoben wird.

von Nickname12 am
10.02.2014, 22:00

@rambodieschen

Lass wie von beatstar beschrieben beim Telefonanbieter zunächst alle Premium SMS sperren. Hab der VASCOM AG gleich ein Einschreiben von meinem Anwalt zukommen lassen mit dem Hinweis, dass ich kein Abo gelöst habe (hab beim surfen auf einer anderen Seite offenbar versehentlich einen Werbebanner angeklickt und es nicht gemerkt), dass meine Nummer aus sämtlichen Listen zu löschen seien und dass mir die Kosten zurückzuerstatten seien. Der Sunrise-Kundendienst war zunächst nicht sehr kooperativ, hat aber - offenbar nicht zuletzt weil soviele Beschwerden eingegangen sind - eingelenkt und wird die Kosten nicht verrechnen. Die Lösung mit dem Anwalt wird sicher teuerer als die SMS zu bezahlen, aber wie beatstar sagt, es geht ums Prinzip.

von beatstar am
07.02.2014, 15:44

Vascom

PremiumSMS stoppt man so: stop all senden an die entsprechende nummer zb 325. Ich liess mir von der Sunrise alle Vascomnummern sperren: 325 und 655 und 699. Zusätzlich vorsorglich via Internet oder telefonisch beim Mobilfunkanieter anrufen und Premium SMS sperren (öffentliche Premiums SMS evtl. offen lassen für Nachtzuschlag, Parkbillet..) Die Sunrise sagte, ich muss das mit dem Geld mit der Vascom selbst klären (wollte mir immerhin die Daten der Firma angeben). Ich habe noch einen Beschwerdenbrief ans Bakom geschrieben (nicht an die Ombudssstelle), es geht mir weniger um meine 20.- als dass die typen monatlich 10000 mal 20.- abkassieren ohne dass wir irgendwelche sms bekommen wollten. Viel Erfolg allen! Brief Vascom: Vascom AG Direktion Titlisstrasse 41 8032 Zürich Zürich, 07.02.2014 Unberechtigte Forderungen Ich melde mich definitiv von allen Dienstleistungen bei der Vascom AG ab und sie müssen meine sämtlichen Daten komplett löschen und verlange von Ihnen dazu eine schriftliche Bestätigung. Weder habe ich mich jemals bewusst für Dienstleistungen bei der Vascom AG angemeldet, noch habe ich jemals Dienstleistungen der Vascom AG in Anspruch genommen. Ich fordere Sie hiermit auf, mir den vollen Geldbetrag zurück zu erstatten, welcher mir von der Vascom AG auf meiner Mobiltelefon-Nummer bisher belastet worden ist. Der Betrag ist mit dem beigelegten Einzahlungsschein bis am 28.02.2014 rein netto zu begleichen! Die Kosten belaufen sich auf 9.90 für Januar 2014 und 9.90 für Dezember 2013, was total 19.80 CHF entspricht. Falls das Geld am 3.März 2014 nicht auf meinem Konto ist, informiere ich auf jeden Fall die Ombudsstelle des Bundesamtes für Kommunikation. Name und Unterschrift Brief Bakom Bundesamt für Kommunikation Zukunftstrasse 44 Postfach 252 2501 Biel Zürich, 7.02.2014 Vascom AG Sehr geehrte Damen und Herren Obwohl ich mich noch nie für irgend ein Abonnement im Sinne von Spiele-Abos fürs Handy etc. angemeldet hatte, bekam ich im Dezember 2013 eine SMS mit der sinngemässen Mitteilung: Willkommen im Spiele-Abo…“. Nach weiteren Wochen bekam ich wieder eine SMS mit ähnlichem Inhalt, worauf ich dann reagiert habe und einfach „Stopp“ und „Stopp all“ an die Nummer 325 zurückgeschickt. Auf meiner Handyrechnungen befinden sich nun 19.80 CHF der Rufnummer 325 der Vascom AG. Kurze Googleanfrage und siehe da, viele Leute beklagen sich über den selben Verhalt: Quelle 1 http://www.ktipp.ch/forum/detail/d/handybildch-von-vascom-ag-wangen-zh/ Quelle 2 Artikel der Reklamationszentrale.ch http://www.reklamationszentrale.ch/aktuelles/vascom-ag/ Zum einen habe ich die Vascom schriftlich aufgefordert, mir die 19.80 zurückzuzahlen. Ungeachtet dessen Ausgangs, will ich, dass das Bakom der Vascom künftig auf die Finger schaut! Ich bin fernab ein Jurist zu sein… Aber ich bin nie irgend einen Vertrag eingegangen. Wenn ich z.B. im Apple Store etwas kaufe, dann muss ich noch mein Account-Passwort eingeben, womit ich klar bestätige, dass ich das will. Ich habe auch niemals einen Preis gesehen (Preisdeklarationspflicht), ich habe glaube ich auch nicht auf etwas draufgeklickt, sondern einfach diese SMS bekommen (was sich erklären liesse, wenn die Vascom zufallsnummern generiert, wie das LINK auch macht). Man rechne sich mal aus, 50‘000 Kunden in der Schweiz haben diese ungewollten Premium SMS erhalten und zahlen monatlich so 500‘000CHF! Dann möchte ich gerne auch eine Fernmeldelizenz haben und Menschen einfach ungewollte Premium SMS schicken! Ich bräuchte die Lizenz auch nur für zwei Jahre, das reicht! Wenn Verbrecher eine Bank ausrauben mit 500‘000 CHF gerät etwas in Bewegung. Wenn Gangster von 50‘000 Menschen monatlich 10 CHF betrügen, gescheit wahrscheinlich gar nichts. Dennoch habe ich die Hoffnung, dass das Bakom etwas unternimmt. Ich hoffe, dass die Anschuldigungen für ein Verfahren gegen den Inhaber der Nummer 325. PS: Die Sunrise sagte mir am 07.02.2014, sie könne mir nichts Vergüten, ich müsse mich direkt an Vascom AG wenden. Freundliche Grüsse Name und Unterschrift

von rambodieschen am
02.02.2014, 14:21

Wie am besten vorgehen?

Ich bin bei Sunrise 24. Auf der soeben erhaltenen Rechnung habe ich nun Premium SMS von der Vascom AG drauf. Ich habe weder SMS versendet noch auf einen Link geklickt! Wie muss ich nun am besten vorgehen damit ich?

von Mbuerki am
01.02.2014, 00:41

Vascom...

Ich habe von Vascom ebenfalls vier nette Premium-SMS bekomen. Nachdem ich die ersten zwei ignoriert hatte, wurde ich bei zwei weiteren vorsichtig. Und tatsächlich waren auch schon knapp zwanzig Franken weg. Ich weiss nicht genau, wie Vascom an meine Telephonnummer gekommen ist. Vermutlich habe ich aus Versehen irgednein Werbebanner erwischt, aber an eine Bestätigung eines Dienstes in irgendeiner Art mag ich mich beim besten Willen nicht erinnern. Ich habe sofort alle Premium SMS-Dienste über das Kundenkonto sperren lassen. Dann habe ich beim Kundendienst der Sunrise angerufen und klargestellt, dass ich mit den vier Premium -SMS nicht einverstanden bin und ich das Geld zurückhaben möchte. Das hat dann der Kundendienst ohne grosse Rückfragen gemacht und in kaum 15min war die Sache erledigt. Fairerweise muss man sagen dass der Kundendienst sehr promt und freundlich reagiert hat, vermutlich war ich längst nicht der erste mit dem Problem... Mich wundert allerdings schon dass Sunrise/Swisscom & Co. mit so Firmen wie Vascom zusammenarbeitet.

von Andresky am
26.01.2014, 22:16

VASCOM AKTIVE

Bestellt habe ich nichts. Habe mit meinem Handy eine Internetseite aufgesuch. Dabei haben sich in sehr schneller reihenfolge ca 5 Fenster geöffnet bzw die URL der aufgesuchten Homepage rasch geändert. Da habe ich einfach die Fenster geschlossen ohne auf ein JA ICH WILL etc zu klicken. Keine Minute später habe ich 3 SMS erhalten das ich angemeldet sei etc etc Im moment wurden schon ein paar zusätliche SMS auf meine Rechnung gesetzt Habe nun das hier gmacht wie auf dieser Komischen HP steht (vagb.ch) Wie melde ich mich ab? Wenn Sie sich von Ihren aktiven Diensten abmelden wollen, senden Sie den Text STOP an die entsprechende Kurzwahlnummer. Habe nur STOP gesendet und fertig ... mal schauen was passiert

von snowwhite12 am
09.12.2013, 15:01

Nachtrag

Ich habe mich heute bei unserem Mobilfunkanbieter (Sunrise) beklagt über die Fa. Vascom und den zu unrecht verrechneten Premium SMS. Nach etwas verhandeln wird uns Sunrise diese Premium SMS nun gutschreiben. Ich musste allerdings zuerst mit ombudscom drohen, bevor es mit dem ganzen Betrag klappte. Im übrigen habe ich noch etwas nachgeforscht und festgestellt, dass die Firmeninhaber von Vascom, Herren Peker und Benabdallah, einen neuen "Partner" an Land gezogen haben. Es handelt sich um Marcel Manz. Die drei haben eine neue Firma namens "VAS Tools AG" gegründet (HR-Eintrag im Kt. Schwyz vom 22.07.13). Die Firmenadresse ist identisch mit Vascom AG (Samstagernstrasse 57, 8832 Wollerau). Interessant auch, dass dort ein Motel Mühle untergebracht ist. Macht den Anschein, dass sich der Lebenszyklus von Vascom bald schliesst und wir schon bald von VAS Tools belästigt werden. Mein Tipp an alle Geschädigten: keinesfalls stillschweigend zahlen. Wehrt Euch und fordert das Geld vom Mobilanbieter zurück. Notfalls schaltet ombudscom ein. Diese Abzocke darf man sich definitiv nicht gefallen lassen!

von snowwhite12 am
06.12.2013, 21:37

Schock - auch wir sind ein Opfer

Seit Ende November 2013 erhält mein Partner plötzlich diese kostenpflichtigen Premium SMS von Vascom. Er hat die SMS nicht mal geöffnet, sondern immer gleich gelöscht. Abonniert hatte er schon gar nichts.Trotzdem wurden uns pro geschicktes SMS rund CHF 5.00 belastet. Wir haben soeben notfallmässig bei Sunrise eine Sperre für alle Premium SMS machen lassen. Als nächstes versuchen wir nun, den zu unrecht verrechneten Betrag zurückzuerhalten. So etwas ist schilchtweg eine Frechheit. Doch das Schweizer Rechtssystem ist auch hier wieder mal genial grosszügig. Statt dass solchen Betrügern mit einer saftigen Sammelklage der Garaus gemacht werden könnte, werden die Täter noch geschützt. Stellt sich noch die Frage: verdient da Sunrise etwa mit?..... (P.S.: ich danke allen, die hier im Forum Ihre Erfahrungen hinterlassen habe. Ohne Eure Info wäre wohl unser Schaden noch viel grösser!)

von MissLili am
29.10.2013, 09:49

Abzocke Total

Seit 25.07.2013 erhält mein Mann auf sein Handy (Sunrise Abo) ebenfalls solche SMS. Dies als Ursache, weil er ein harmloses Spiel via Handy herunter geladen hat. Die Zweifel an der Seriosität der Sunrise teilen mein Mann und ich voll und ganz, denn komischer Weise erhielten wir zwei Monate lang keine Rechnung mehr von Sunrise. Als dann plötzlich eine Mahnung kam, bei welcher es uns über den geschuldetet Betrag fast aus den Schuhen riss, erfuhren wir erst von den Premium SMS. Mein Mann hat sich dauernd über die unaufgeforderten SMS geärgert, welche manchmal fast minütlich auf sein Handy kamen. Da er sich für solche zwielichtigen SMS nicht interessiert, hatte er diese einfach sofort nach Erhalt heraus geklickt! Nun stellte sich heraus, dass sich mittlerweile, dadurch, dass wir so lange keine Rechnung mehr von der Sunrise erhalten hatten, mittlwerweile ein Betrag von über 1000.- zusammen geläppert hatte! Komischerweise erhielt mein Mann letzte Woche plötzlich von Sunrise ein SMS, dass er diese Premium SMS sperren lassen könne (was er auch sofort machte) aber eben, Sunrise hat an diesen bereits entstandenen Kosten von über 1000.- garantiert mit verdient! Nach telefonischer Anfrage bei Sunrise erhielten wir ebenfalls die Tel Nr der Vascom, welche den Sitz nun in Wollerau hat, und dort wurde uns mitgeteilt, dass wir uns an die E-MailAdresse vasch@ccsupport.biz mit Beschwerden und Rückforderungsanträgen wenden sollten. Dies habe ich gestern getan und hoffen nun, ohne die Beschreitung des Rechtsweges zu unserem Geld zu kommen! Wir raten allen neuen und bestehenden Sunrise Kunden, ALLE Premium SMS sofort über Sunrise sperren zu lassen, sonst geht die Abzocke ewig weiter! Gemäss Sunrise gibt es nämlich nebst dieser Vascom AG noch viele andere Sparten wie Horoskope und der Gleichen, welche auf die gleiche Art und Weise versuchen, die nichts ahnenden Sunrisekunden über den Tisch zu ziehen. Und Sunrise verdient auch an denen kräftig mit! Gruss MissLili

von jabba am
04.08.2013, 15:27

Frechheit von Vascom und natürlich auch von Sunrise

Auch ich erhalte von dieser tollen Firma SMS mit solchen Mistinhalten, ohne jegliche Anmeldung etc.! Darauf kommt dann brav die Rechnung der Sunrise die solche dubiosen Kunden anscheinend ohne Vorbehalte unterstützt!? Habe natürlich sofort alle solchen Dienste sperren lassen die die Sunrise natürlich solange es geht erst mal offen lässt, da sie hier fleissig mitkassieren kann - solange es der Geschädigte nicht bemerkt! Wieso sind solche Dienste wohl anfangs bei der Aboeröffnung nicht einfach standartmässig gesperrt!? Interessant ist auch dass diese Vascom AG mit der britacom.ch anscheinend ein Zwillingspaar bildet... Ich bin mal gespannt was die Sunrise zu meinem morgigen Anruf meint!?

von DK21 am
18.07.2013, 11:41

vascom premium sms

Seid dem 6. Juli kriege ich ebenfalls Premium-SMS von der Firma Vascom, und das ist so geschehen. Beim anklicken von Bildern mit "hübschen Damen" via Handy-Internet wurde mir ohne Vorwarnung ein Abo eröffnet. Die Bestätigung erhielt ich nach wenigen Minuten per SMS??!!?? (Die Beschäftigen sicher Superagenten, oder arbeiten einfach mit Sunrise zusammen?? Nach zwei Minuten erhielt ich bereits die erste Aboverlängerung und nach einer weiteren Minute gleich nochmals. (Das nenne ich prompten Kundendienst). Das Stop-SMS an die Nummer 686 habe ich nicht geschrieben, war mir zu riskant. Aber ich habe sofort an die Kundendienstnummer angerufen und auf den Mehrwert verzichtet. Leider sind die Anbieter soo von Ihrem Dienst überzeugt, dass weitere SMS gekommen sind. Durch nachfrage bei Sunrise habe ich den Anbieter mit Telefonnummer erhalten (044/581 67 30). Per Nachfrage wollten Sie nicht mit diesen SMS zu tun haben. Ok wie Ihr wollt ich bleibe in Kontakt und der Krieg ist eröffnet. Mit Dimoco werde ich ebenfalls den Kampf aufnehmen, die sind noch dreister. Ich hoffe, dass möglichst wenige zu schaden gekommen sind, sonst Kopf hoch und Visier schliessen und übergehen zum Angriff.

von Pascual01 am
03.07.2013, 08:45

Vascom AG: Problemlos Geld zurück

Ich kriegte seit einigen Wochen immer wieder Erotik-Sms, ohne dass ich mich kostenpflichtig angmeldet hatte. Auf meiner nachfolgender Sunrise-Rechnung wurde mir unter "Premium SmS" einen Betrag verrechnet. Ich kontaktierte direkt mein Mobilanbieter und liess schlussendlich die Premium SmS sperren. Ebenfalls kontaktierte ich telefonisch die Vascom AG. Diese teilte mir mit, dass ich zwei Mal auf einen Link geklickt habe und mich somit bei ihrem Abodienst angemeldet hätte. Dies war jedoch nicht der Fall, also musste ich mich via E-mail bei der Vascom AG beschweren. (Unterstehnde Briefvorlage von "anonymous" ist dabei sehr hilfreich). Das Geld wurde mir danach zurückerstattet.

von Scubscer am
04.06.2013, 15:31

Vascom AG, nervig!

Ich kriegte ebenfalls solche Werbenachrichten. Tipp: Sofort den jeweiligen Anbieter (bei mir Sunrise) kontaktieren und alle kostenpflichtigen Nachrichten sperren lassen, sogenannte "Premium SMS"!! Danach sollte man nicht mehr mit teuren SMS belästig werden (sagt auf jeden Fall Sunrise, ich werde sehen, ob es stimmt). Das mit dem Zurückerstatten des Geldes ist dann der schwierigere Teil... werde es aber auf jeden Fall noch versuchen!

von chweber1 am
10.09.2012, 13:07

Vascom AG

Ich bin niemals mit der Vascom AG einen Vertrag eingegangen und habe auch niemals die Dienstleistungen der Vascom AG in Ansprich genommen. Bitte dringend um schriftliche Bestätigung. Daher werde ich bei der Rechnungen die Beträge von der Vascom AG abziehen.

von Grkii am
02.03.2012, 13:59

Sorgen über Sorgen

Ich habe ebenfalls ein Problem mit der Vascom AG Mein Bruder hat anfangs Februar mein Natel, dass auf meinem Bett lag, genommen und ein bisschen im Netz herum gesurft. Ein Tag später habe ich die erste "Erotik" Sms bekommen. Ich war sichtlich erschrocken und habe meinen Bruder gefragt, ob er mein Handy genommen hat und sich irgendwo angemeldet hat. Er hat zugegeben, dass er das Natel genommen hat und hat mir versprochen er hätte sich niergendwo angemeldet. Danach habe ich auf die Nummer 628 eine Sms mit Stop gesendet. Danach erhielt ich eine Sms, dass der Vertrag aufgelöst wurde. Tage später erhielt ich immer wieder solche "Erotik" Sms und habe ständig Stop zurückgesendet, dann kam die Antwort " Sie besitzen keinen Vertrag mit uns". Nach einer Weile habe ich dann gesehen, dass ich eine Mehrwertdienstrechnung von 66.- habe und dies ist für mich als Lehrling sehr hoch, da meine eigentliche Natelrechnung ja noch dazu kommt. Ich habe mich, dann entschlossen bei Sunrise nachzufragen und dann wurden die Sms blockiert, jedoch sitze ich nun noch immer auf der hohen Rechnung und weiss nicht was ich tun soll. Ich habe dann versucht Vascom AG anzurufen und am Telefon wurde ich von einer gewissen Frau Graf aufs übelste beschimpft.... Danach habe ich folgenden Brief "Ich melde mich definitiv von allen Dienstleistungen bei der Vascom AG ab und verlange von Ihnen dazu eine schriftliche Bestätigung. Weder habe ich mich jemals bewusst für Dienstleistungen bei der Vascom AG angemeldet, noch habe ich jemals Dienstleistungen der Vascom AG in Anspruch genommen. Ich fordere Sie hiermit auf, mir den vollen Geldbetrag zurück zu erstatten, welcher mir von der Vascom AG auf meiner Mobiltelefon-Nummer bisher belastet worden ist. Als Verhandlungslösung können Sie mir den Betrag direkt so, wie er belastet wurde, über den Netzwerkbetreiber auf mein Mobiltelefon-Konto zurückerstatten oder mir schriftlich einen anderen Vorschlag unterbreiten." geschrieben und bekam heute den Brief, dass mein Schreiben nichts auslösen würde weil ich beim Betreten der Internetseite www.sexvid.ch die AGB's aktzeptiert haben soll.... Ich weiss nun nicht weiter kann mir vielleicht jemand helfen?

von anonymous am
19.01.2012, 19:42

Weitere Links zum Thema Vascom AG und Easypay:

http://konsumentenschutz.ch/diskussionsforum/index.php?t=msg&th=513& http://www.123recht.net/Problem-mit-Handyrechnung-(VCMaxVid)-__f290249.html Kulturmagazin "ensuite": Artikel "Digitale Gaunereien" auf Seite 12 von Lukas Vogelsang: http://www.ensuite.ch/pdfs/ausgaben2011/ensuite_98_1be.pdf

von anonymous am
19.01.2012, 18:03

Ähnliche Diskussion:

http://www.123recht.net/Problem-mit-Handyrechnung-(VCMaxVid)-__f290249.html

von anonymous am
19.01.2012, 17:38

Lösung: Schlichtungsverfahren beim BAKOM www.ombudscom.ch

1. Eingeschriebener Brief an die Handelsregister-Adresse der Vascom AG: Vascom AG, Direktion, Titlisstrasse 41, 8032 Zürich Ich melde mich definitiv von allen Dienstleistungen bei der Vascom AG ab und verlange von Ihnen dazu eine schriftliche Bestätigung. Weder habe ich mich jemals bewusst für Dienstleistungen bei der Vascom AG angemeldet, noch habe ich jemals Dienstleistungen der Vascom AG in Anspruch genommen. Ich fordere Sie hiermit auf, mir den vollen Geldbetrag zurück zu erstatten, welcher mir von der Vascom AG auf meiner Mobiltelefon-Nummer bisher belastet worden ist. Als Verhandlungslösung können Sie mir den Betrag direkt so, wie er belastet wurde, über den Netzwerkbetreiber auf mein Mobiltelefon-Konto zurückerstatten oder mir schriftlich einen anderen Vorschlag unterbreiten. 2. Wenn nach 30 Tagen das Geld nicht zurückerstattet worden ist, dann beim BAKOM das Schlichtungsverfahren einleiten. Das kann bequem online gemacht werden: http://www.ombudscom.ch Die Vascom AG und mit ihr die Netzwerkbetreiber (Swisscom&Co) als Komplizen scheinen sich in dieser Sache unsauber zu verhalten. Ein gewisser "Peker Cengiz" von Küsnacht ZH oder Zürich (Tel: 079 6222588) und "Benabdallah Abdullah Albert" von Hemberg ZH besitzen "Vascom AG" und "Echo Media GmbH" (Titlisstrasse 41, Zürich). Unter http://www.xing.com/profile/Cengiz_Peker kann man sehen, mit welchen Leuten dieser Mensch "befreundet" ist. Natürlich verwundert es nicht, dass dazu auch einige Angestellte von Sunrise (Simon Herrmann, Howie Sennhauser) und Swisscom (Thomas Eng) zählen. Weitere Links dazu: - Kulturmagazin "ensuite": Artikel "Digitale Gaunereien" auf Seite 12 von Lukas Vogelsang: http://www.ensuite.ch/pdfs/ausgaben2011/ensuite_98_1be.pdf - Peker Cengiz (von Zürich oder Küsnacht ZH, Tel: 079 622 25 88): http://www.facebook.com/profile.php?id=100001422501730 http://www.xing.com/profile/Cengiz_Peker http://databot.ch/Cengiz-Peker-Zurich-P63568.html - Benabdallah Abdullah Albert: http://www.facebook.com/profile.php?id=1292859256 http://databot.ch/Abdullah-Albert-Benabdallah-Hemberg-P1470656.html

von JessiK am
13.05.2011, 17:59

Abzocke!!

Ich bin 19Jahre alt und habe heute meine Swisscom rechnung bekommen die einen ca. 300.- betrag von Easypay enthielt.. Als ich bei der Sweisscom anrief sagten die mir ich sei anscheinend auf irgendeiner Erotikseite gelandet und diese machten automatisch ein Abo. also rief ich bei Vascom an, diese Frau am Telefon sagte mir ich sei 2mal auf dieser Seite gewesen und habe mich automatisch mit meiner Handynr. registriert. Auf meine Antwort was ihnen eigentlich einfalle so etwas zu machen und als ich sagte das ich noch Lehrling sei und das zu viel geld für mich sei, sagte sie mir ich solle halt in Zukunft weniger Erotikseiten besuchen.. Eine Absolute Frechheit. Jetzt habe ich meinen Vater eingeschaltet und hoffe das ich mein Geld zurückbekomme..

von fratella am
16.02.2011, 10:15

Unzulässige Dienstleitung in Rechnung gestellt

Danke an sokaris für die Mail Adresse:beschwerde mails an cc@nth.ch Die Agentin am Telefon hat mir eine falsche Adresse angegeben. Leider. Mir wurde von der Vascom eine Dienstleistung in Rechnung gestellt für eine Zeitperiode in die ich gar nicht das Händy hatte. Enttäuschend der Kundenservices und die falsch angegebene E-Mail Adresse. Ich hoffe mir wird mein Geld Rückerstattet.

von andergia am
24.12.2010, 12:09

Vascom: Geld problemlos zurück

Ohne lange Diskusion habe ich mein Geld zurück erhalten. Am Telefon dieser Firma war zwar eine schlechte Verbindungaber die Sachbearbeiterin war freundlich. Viel schlimmer war der Kundendienst von Sunrise. Hier musste ich mal auf diese Nummer, mal auf die andere Nummer telefonieren bis ich endlich eine zufriedenstellende Antwort auf mein Anliegen bekam. Selbstverständlich meinte Sunrise alles korrekt gemacht zu haben und die Fehler sind überall zu suchen nur nicht bei Sunrise. Ich denke , ich muss gelegentlich den Anbieter wechseln. Ueli

von sokaris am
10.03.2010, 17:23

sieg auf der ganzen linie :)

habe heute endlich einen brief von der "VASCOM AG" erhalten mit der rückerstattung der "ABO" kosten. Interessant ist nur an der ganzen sache, der Brief kommt aus dem Fürstentum Lichtenstein, und heisst jetzt auf einmal Zirkaz Trade AG in Mauren?? komisch find ich auch das ich niergens irgend welche infos über diese firma existieren(online). also nur so als tipp, hartnäckig bleibewn dan kriegt ihr auch eurer geld zurück. mfg sokaris

von sokaris am
26.02.2010, 16:07

mail an EDÖB Datenschutzverletzung

sehr geehrte damen und herren mir werden von sunrise automatisch werbe sms geschickt (fremdfirmen wie Vascom AG) die wen man nicht stop oder so was sendet automatisch in ein abo übergehen und auf dies wird nicht mal richtig hingewiesen. komisch an der ganzen sache ist das ich bei abschluss des handyvertrags nie irgend was gelesen habe das ich einverstanden bin mit solchen werbungen und dubiosen angeboten. wie ich sehen musst in verschiedenen foren, geht es vielen leuten auch so. wieso darf das sunrise oder auch andere anbieter einfach mit unseren daten machen was sie wollen?? gibt es dafür kein gesetz?? keine richtlinie?? wir in unserer kleinen schweiz haben ja sonst schon für jeden mist ein gesetz. nur für abzocker gibt es noch keines. vielen dank das sie sich vielleicht diesem problem annehmen. mfg hier der link damit villeicht mal was gegen solche abzockereien was geschieht. http://www.edoeb.admin.ch/kontakt/01100/index.html?lang=de

von sokaris am
26.02.2010, 15:09

rückerstattung wurde mir angeboten

wenn sie sich wie unten erwähnt bei vascom melden sind sie (bei mir jetzt) so kullant und erstatten mir mein geld zurück. und sie haben mir versprochen das ich aus allen verteilern von ihnen gestrichen werde.

von carla am
26.02.2010, 10:12

Telefon sauerrei

ich habe gestern die telefonrechnung bekommen. 687.00 für sms die ich bestellt haben sollte bei dieser firma, nach angaben der sunrise und sie brauchte 12 std. zum diesen terror zu sperren. Ich bekam jeden tag x sms die ich jedesmal löschte ohne aufzumachen. Die sunris erklärte das es keine rolle spiele ob sie aufgemacht werden, sie werden berechnet wenn sie an mich verschickt werden. Ich fragte einen bekannten der bei swisscom arbeitet, er sagte mir das swisscom mit solchen anbietern schon einige zeit nicht mehr arbeite, da sie rechtlich sehr schwierig zu erreichen sind und ihre kunschaft in finanzielle schwierigkeiten bringen.

von sokaris am
23.02.2010, 16:57

berichtigung e-mail adresse

nach einem weiteren telefonat habe ich jetzt hoffentlich die richtige e-mail adresse von Vascom erhalten, weil telefonisch nehmen sie keine sollche reklamationen auf.
beschwerde mails an cc@nth.ch

von sokaris am
23.02.2010, 16:24

neee geht noch besser

habe gestern meine handy rechnung bekommen, beim durchsehen fällt mir auf das ich innert 5 sek. 2 sms an Vascom getätigt haben soll. kosten pro sms 4.65 CHF. weiss das ich nie so ein sms abgeschickt habe, aber ein werbe sms hab ich bekommen mit dem besagten WAP link als 2 sms, dies aber sofort löschte, weil ich prinzipiel für so was kein interesse habe. nach einem telefonat mit meinem anbieter und eines mit VASCOM (gesprächsqualität unverständlich!!!) ist das fazit so: anbieter schickt beschwerde email an VASCOM VASCOM: ich müsse an customer@mailcenter.ch ein mail schicken und das abo als nicht gewollt deklarieren und eine geld zurück forderung stellen. :-( frage mich ob es überhaupt legal ist einem ein abo ohne vorherige anmeldung aufzubrummen???? ich persönlich versuche jetzt das geld zurückzufordern, rechne mir aber keine guten chancen dabei aus.

von bbilo am
22.02.2010, 15:44

Ich habe diese SMS auch bekommen!

Ich habe die Selbe Situation erleben. Und ich bin nicht allein, wiel ich weiss dass andere Personen den gleich Problem mit Handybild gehabt haben. Wenn es mehrere Leute gibt, können wir es zusammen vor die Presse un vielleich TV bringen. Was denken Sie?

von GBeri am
10.02.2010, 15:25

Habs gesehen... sorry! :-)


von GBeri am
10.02.2010, 15:20

Adresse?

Wie lautet denn die Internetadresse dieses Dienstes?

von Watchdog am
10.02.2010, 14:00

Selber schuld

Sorry aber wer auf sowas reinfällt....Man klickt doch nicht irgendwelche WAP Links an die einem von einem unbekannten Absender zugestellt werden. Ich kann dieses ganze Abofallengejammere langsam nicht mehr hören. Leute, gebraucht euren gesunden Menschenverstand!!

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Spitäler

Sollen Chefärzte für Operationen Boni erhalten?

Alle Umfragen

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Unsere Handy-Apps

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern für Apple und Android

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Volksinitiative