Ferienauszahlung bei Krankheit

6. Juni 2017

von

Ich hatte im November '16 ein burn out und bin seitdem 100% krankgeschrieben. Mir wurde auf Ende April gekündigt. Mein ehemaliger Arbeitgeber hat mir die restlichen Ferien 2016 ausbezahlt. Die Ferien für die 4 Monate vom 2017 hat er gekürzt, d.h. nicht ausbezahlt. Ist das korrekt?

4

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von knorrli13 am
19.06.2017, 16:33

Danke

Vielen Dank für Ihre Antwort.

von Rechtsberatung K-Tipp+saldo am
19.06.2017, 15:52

Arbeitsrecht

Sie waren somit in einem einzigen Dienstjahr während fünf vollen Monaten krankgeschrieben. Und folglich war Ihr Arbeitgeber berechtigt, Ihr Ferienguthaben für das betreffende Dienstjahr um 4/12 (d.h. um 1/3) zu kürzen. Bei einer Fünf-Tage-Woche und jährlich fünf Wochen (d.h. 25 Tagen) Ferien wären dies gerundet 8,5 Tage, um die Ihr Arbeitgeber Ihre Ferien kürzen durfte.

von knorrli13 am
09.06.2017, 20:01

Danke für die Auskunft

Mein Dienstjahr begann am 1. Mai. Wenn ich es richtig verstehe, sin das etwa 5 1/2 Monate im gleichen Dienstjahr. Tatsache ist, dass er mir die 4 letzten Monate ganz gekürzt hat, also gar nichts ausbezahlt.

von Rechtsberatung K-Tipp+saldo am
09.06.2017, 15:33

Arbeitsrecht

Wer krankheitsbedingt ganz oder teilweise arbeitsunfähig ist, muss nach einer Weile mit einer Ferienkürzung rechnen. Bei einer hundertprozentigen Arbeitsunfähigkeit gilt eine Schonfrist von einem Monat, während der die Ferien nicht reduziert werden dürfen. Nach dieser Frist kann der Arbeitgeber das Ferienguthaben für jeden folgenden ganzen Monat der Abwesenheit um 1/12 kürzen; angefangene Monate werden nicht berücksichtigt (vgl. Art. 329b Abs. 1 und 2 OR; s. hier: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19110009/index.html#a329b). Ist ein Arbeitnehmer in einem Dienstjahr also beispielsweise vier volle Monate krankgeschrieben, dürfen seine Ferien um 3/12 gekürzt werden. Um wie viel Ihr ehemaliger Arbeitgeber Ihren Ferienanspruch ganz genau kürzen durfte, hängt aber letztlich davon ab, an welchem Datum Sie jeweils in ein neues Dienstjahr kamen.

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Schlüsselfundmarke

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung