Einlagerungskosten im Onlinehandel

19. Februar 2019

von

Guten Tag Ich habe bei einem Onlinehändler Ware bestellt und wieder retourniert. Dabei wurden mir Einlagerungskosten verrechnet. Das ist mir neu, kennt jemand solche Kosten und dürfen diese verrechnet werden?

1

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Sirio am
19.02.2019, 09:08

Einlagerungskosten

Mit der Bestellung der Ware haben Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops akzeptiert. Ist dort für den fraglichen Fall die Verrechnung von Einlagerungskosten vorgesehen, darf der Verkäufer solche einfordern. Doch selbst im gegenteiligen Fall: Der Verkäufer ist – anderweitige vorherige Vereinbarung vorbehalten – nicht verpflichtet, die Ware zurückzunehmen. Tut er dies trotzdem, kann er dies wie hier an eine Bedingung knüpfen. Sie können Letztere ablehnen, müssen dann aber den abgeschlossenen Kaufvertrag erfüllen.

Diskussion verwalten