Blutdruckwerte nach Schlaganfall

21. Mai 2019

von

Ich bin 60 Jahre alt und hatte vor 2 Jahren einen Schlaganfall erlitten. Man hat trotz intensiven Untersuchungen keine Ursachen dafür gefunden. Seither nehme ich von meinem Hausarzt verschrieben pro Tag 50 mg Aspirin Cardio und 2 x 2,5 mg Ramipril zur Senkung des Blutdruckes. Die anfänglich trotz meinem normalem Colesterinwert ebenfalls verschriebenen Statine, habe ich nach schweren Nebenwirkungen nach 8 Monaten ersatzlos gestrichen. Nun habe ich über längere Zeit gemessen im Durchschnitt einen oberen Blutdruck von 131 mm und einen unteren von 81 mm. Mein Hausarzt erachtet diesen Blutdruck als zu hoch und will den Blutdrucksenker stufenweise weiter erhöhen. Da verschiedene Ärzte bereits zur Statine-Prophylaxe nach Schlaganfällen sehr unterschiedliche Meinungen haben, möchte ich auch über den Blutdruck eine weitere Meinung hören. Empfiehlt es sich in meinem Fall meinen durchschnittlichen Blutdruck von 131/81 mm medikamentös weiter zu senken?

1

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von annarosa am
22.05.2019, 16:22

Blutdruckwerte nach Schlaganfall

Also wenn ich ihre Zeilen so lese keimt bei mir der Gedanke dass es in ihrem Fall vielleicht ganz gut wäre wenn sie eine Zweite Meinung von einem andern Arzt einholen würden. Bezüglich des Aspirin Cardios wäre ich sowieso sehr vorsichtig. Es ist Salicylsäure das sie schlucken. Meine Mutter hatte dieses Medikament auch jahrelang. So kam es schliesslich zum Bluterbrechen. Daraufhin wurde das genannte Medikament abgesetzt. Sie hat damals viel Blut verloren und bekam eine Bluttransfusion. Ich würde auf jeden Fall noch einen andern Arzt fragen. Ihre genannten Blutdruck Werte scheinen mir auch nicht unbedingt behandlungsbedürftig. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Diskussion verwalten