Achtung vor www.akkus-laden.ch

3. Oktober 2011

von Hoigne

Hallo, Ich habe übers Internet einen Laptop Akku bestellt über www.akkus-laden.ch. Die Internet Adresse ist in der Schweiz, die Preise sind in CHF (ohne Euro oder andere Währung), es wird nur von einer Lieferung in die Schweiz gesprochen und der Versand mit der Schweizer Post. Auf der Homepage gibt es nirgends einen Hinweis, dass die Lieferung nicht aus der Schweiz kommt. Ich bin deshalb davon ausgegangen, dass es aus der Schweiz versandt wird. Nun bekam ich den Brief von der Zollverwaltung. Die Sendung kam aus dem Ausland. Zusatzkosten: 18CHF Zollgebüren, 6CHF fürs Öffnen, 10CH Bearbeitungsgebühr (letztere zwei, weil der Versender keinen Warenwert angegeben hat). Dazu natürlich noch die Mwst. Dies ergibt Zusatzkosten von 43.- bei einem Warenwert von 68CHF. Ich habe zwar mit Paypal bezahlt, aber ich habe trotzdem wenig Hoffnung, dass man da noch was machen kann. Und wenn doch, dann bin ich um Vorschläge gespannt (habe natürlich den Laden schon angeschrieben, Antwort noch ausstehend). Trotzdem schreibe ich diesen Beitrag, da ich vor der Bestellung nach dem Online Shop gegoogelt habe und nichts negatives finden konnte. So fallen wenigstens (oder hoffentlich) nicht noch andere darauf rein. Grüsse, Hoigne

22

Kommentare

Kommentar hinzufügen

von Livioch am
12.02.2014, 10:02

Akkus-laden.ch ist "gelöscht"

Hallo zusammen auch ich war und bin natürlich immer noch ein Opfer der Seite. Und zwar auch da ich davon ausgegangen bin es kommt aus der Schweiz. Und da die Sendung bei mir zu Hause per Nachnahme gekommen ist wurde Sie von meiner Frau freundlicherweise entgegengenommen und gleich bezahlt, was in dem Fall leider nicht gut war. Auf jeden Fall habe ich beim SECO Beschwerde eingereicht wegen diesem Händler und siehe da: heute kommt die Bestätigung, die Domain ist vom Netzt! Leider natürlich nicht der Händler, der kann ja eine weitere Domain registrieren und unser Verwaltungsapparat fängt von vorne an, aber das ist eine andere Geschichte... Meldet solche Sachen IMMER, denn je mehr Meldungen eingehen desto, naja, schneller geht da was vor sich. UND immer daran denken; Seriöse Händler haben ein Impressum mit Adresse, Telefon etc. Ich war ja übrigens nicht mal auf der Suche nach einem billigen Akku!! Es war der einzige Händler der einen mit grösserer Kapazität angeboten hat und der geht sogar, den Bildschirm kann ich zwar nur noch zur Hälfte hochklappen, aber man kann ja nicht alles haben...:-)

von viperch am
24.01.2014, 10:25

Akkus Markt

Akkus Markt ist auch ein dubioser chinesischer Akkuhändler. Habe dort ein Akku gekauft, die Seite sah auf den ersten Blick seriös aus, aber ein reinfall. Versprochen wird 3 Jahre Garantie und Käuferschutz über Paypal. Ich habe den entsprechenden Laptop-Akku bekommen, dieser hat aber schon am 2. Tag den Geist aufgegeben und der Verkäufer meldet sich nicht selbst nach dem 10. Mail! Und Paypal sagt, dieser Fall muss mit dem Verkäufer geregelt werden, da dieser Fall nicht unter dem Paypal Käuferschutz fällt.

von soccertutor am
14.10.2013, 17:52

akkus-laden.ch

Hallo auch aus Graubünden. akkus-laden.ch treibt weiter sehr dubiose Geschäfte. Ich habe im Juli 2013 1 Akku bestellt und natürlich (ich dumma Siach) auch sofort bezahlt. Nach X-Versprechungen habe ich immer weder Akku noch Geld erhalten. Hände weg bei denen... Gruss Adriano Bottoni

von GastTipp am
20.08.2013, 14:39

E-Mail Kontakt mit Akkus-laden.ch

hallo zusammen, als ich diesen Online Shop mit Discount Preisen im Netz entdeckt habe, fiel mir auf, dass weder Telefonnummer doch eine Adresse zu finden ist. Ausser E-Mail keine weitere Angaben. Der Domain ist auf eine China-Adresse registriert. Also beschloss ich auf diese Adresse zu schreiben. Und siehe da, die Antwort kommt: Guten Tag, vielen Dank fuer Ihre Anfrage. Es ist unwesentlich dass wer wir ist und wo wir stellen weil das Online-Geschaeft ist. Wir bieten Sie die Waren, preiswert und von guter Qualität, 3-Jahre-Garantie. Paypal Bezahlung gebt Sie die Sicherheitsgarantie. wenn Sie das Problem haben, koennen Sie jederzeit mit uns per E-mail kontaktieren. bitte machen Sie sich keine Sorge. wir machen Geschaeft nicht mit nur ein Kunde. Dank sehr hiro

von daniPC am
28.08.2012, 12:01

Achtung vor akku-laptop.ch

Ich bin auch auf die Falle rein gefallen. Achtung! Die linken Verkäufer ändern ihre Homepage! Bei der Rechung kommt sogar die Lieferungskosten separat drauf. Da wird mann nicht unruhig da der Akku etwa gleich Teuer ist wie bei den anderen in Toppreise.ch. Der Eindruck wird erzeugt eien CH Firma zu sein.Das ist unlauterer Wettbewerb. Futter für Anwälte und den Konsumenteschützer.

von maurice18 am
24.08.2012, 00:37

Verweigerung der Rückzahlung

Ich habe für 89 Euro zwei Akkus für ein Netbook bezahlt. Ich habe zwei Sendungen mit falschen Akkus erhalten - trotz mehrfach angeforderter Bilder des richtigen Akkus und deren Bezeichnung. Auf die Frage, wie die Akkus zurückgeschickt werden können und die Aufforderung, den Betrag zurück zu überweisen, habe ich keine Antwort erhalten. Also völliger Verlust. Bei einer Strafanzeige bin ich dabei.

von key2help am
20.04.2012, 13:52

akkus-laden.ch liefert aus dem Ausland

Habe einen Akku für Fr. 78.98 incl. Transport bestellt. Der Akku kam aber aus dem Ausland. Musste der Post noch Fr. 39.90 (MwsT / Dienstleistung / Lagerung) abgeben. Aus den 7 Tagen Lieferzeit wurden 20 Tage.

von pdmueller am
04.12.2011, 17:00

Mit einem blauen Auge davongekommen ...

Die zwei bestellten Akkus für ein älteres MacBook Pro kamen innerhalb von 10 Tagen an. Man konnte sie zwar benutzen, aber die Nenn-Kapazität betrug lediglich 5'200 statt der versprochenen 5'600 mAh. Der Mac konnte den aktuellen Ladezustand nicht auslesen; es wurde der unsinnige Wert von -1mAh angezeigt. Erstaunlicherweise hatte mir die Post die Sendung ohne Erhebung von irgendwelchen Gebühren zugestellt. Dafür verliefen dann die Verhandlungen betreffend Rücknahme der unbrauchbaren Akkus äusserst harzig. Für die ursprünglich auf Deutsch geführte Diskussion via E-Mail verwendete der Akkus-Laden einfach willkürlich aneinander gefügte Textbausteine, die keinen richtigen Sinn ergaben. Auf Englisch funktionierte es dann deutlich besser. Nachdem ich insgesamt ein gutes Dutzend E-Mails geschrieben hatte, wurde schliesslich der Betrag von SFR 132.17 für die zwei Akkus vollständig auf mein Paypal-Konto zurückbezahlt. Die fixen Versandkosten von SFR 9.90 sowie die Kosten von SFR 24.- (eingeschriebener B-Post-Brief) für die Rücksendung nach Shenzhen blieben an mir hängen. Insgesamt hat mich das Abenteuer SFR 33.90 sowie eine Unmenge Zeit und Nerven gekostet. Es wäre das kleinere Übel gewesen, von Anfang an die weit überrissenen Preise für die in der Schweiz angebotenen (und ebenfalls in China hergestellten) "Original-Akkus" zu bezahlen.

von Mosix am
30.11.2011, 10:16

www.akku.ch

Empfehlen kann ich www.akku.ch Dort habe ich vor 2 Jahren einmal einen Akku für meine DSLR Kammera bestellt. Es stellte sich heraus, dass der Akku nicht mehr passte (Sony hat in der neuen Serie einen leicht modifizierten Akku eingebaut). akku.ch nahm den Akku zurück und versendete mir kostenlos einen passenden typ. Die Qualität ist hervorragend! Der Akku hält fast doppelt solange wie der gleich alte original Akku von Sony. (und war dabei nur halb so teuer)

von ti-exclusif am
29.11.2011, 14:47

Ursprung der CH-Website

Um der Inhaber der Website zu kennen, müssen Sie www.switch.ch besuchen (https://www.nic.ch/reg/ds03/whois/view.html?lid=de).

von c-h-b am
28.11.2011, 21:25

Keine Adresse -> Höchst verdächtig

Wenn wie bei diesem Shop nirgends eine Adresse und Telefonnummer zu finden ist, sollten sowieso die Alarmglocken läuten. Seriöse Shops geben immer eine Schweizer Adresse und Telefonnummer (vorzugsweise Festnetz) an.

von pewem am
28.11.2011, 21:24

Akkus aus China

interessant, hatte nämlich auch auf der Website gefragt wie und was und wo. Es kamen nur sehr konfuse Antworten, haben dann aber gesagt dass sie in China sind, aber nichts von Importgebühren natürlich und auch nicht dass von China direkt geliefert wird!! Ich wollte die genaue Adresse und Telefonummer erfahren, keine Antwort darauf. Ich habe nämlich gesagt ich werde in China vorbeikommen... Bin auch ab und zu mal in China (Shenzen..) Habe dann die Finger davon gelassen..

von HCDavos2000 am
28.11.2011, 15:32

.ch heisst gar nichts

.ch heisst nicht mehr viel aber auffällig ist das es keine email wie info@akkus-laden.ch gibt sondern eine gmail.com und dann die vielen schreibfehler sprechen für sich.

von Hoigne am
28.11.2011, 11:34

Akkus kommen aus China

Ja, der Akku kommt aus China (Shenzhen, Guangdong Province). Leider erfährt man dies erst, wenns zu spät ist. Ein Zurückschicken kostet zw. 130-260 CHF und lohnt sich niemals. Bei Abmachungen mit dem Händler in Paypal (z.B. nochmal 20.- bezahlen für Ersatzakku) muss man sich bewusst sein, dass Paypal solche "privaten" Abmachungen, auch wenn sie in Konfliktlösungen dokumentiert sind, nicht unterstützt (siehe mein Beitrag unten). Daher muss man aufpassen, dass man den Ersatz-Akku auch wirklich bekommt. Ausserdem kommt zum Betrag noch Zoll dazu und im Falle eines erneuten Defekts steht man vor dem gleichen Problem. Vielleicht hat man auch Glück, aber mir wäre das Risiko zu gross und ich würde eher etwas mehr bezahlen und aus der Schweiz bestellen.

von Shirow am
27.11.2011, 12:44

Akkus kommen aus China

Habe auch einen Akku von Akkus-Laden.ch bestellt.Ich musste zum Glück keine Gebühren bezahlen .Dafür ist der Akku defekt!!!Habe es gemeldet.Sie schreiben ich kann Akku nach Shengzhheng China zur überprüfung zurücksenden oder bezahle 20.- Fr. für einen Ersatzakku.Ja wo der Preis tief ist sollte man erst die Foren nach solchen Meldungen durchsuchen.Ich weis noch nicht was ich machen werde. Meine Empfehlung:Finger weg von Akkus-Laden.ch

von SwissMen am
18.11.2011, 08:12

Geiz ist geil; liebe Internet User!

Die Europäer dürfen sich immer mehr darauf einstellen, dass es ein Systemwechsel im Sales-Internet geben wird. In Ländern wie z.b. China Formatieren sich die Firmen zu grossen Portalen und Werben aggressiv um Wiederverkauf. Das Prinzip funktioniert so; - Ich eröffne einen Shop/ Firma als Schweizer in der Schweiz. - Ich biete die Waren unter dem Normalpreis an unter einem .ch - Die Produkte werden eingebunden von der Lieferanten-Datenbank. - Jetzt wird bei einem Kauf die Ware direkt in China abgerufen und versendet. - Die Verpackung kann neutral oder mit meinem Logo sein, wie ich das möchte. - Ich bezahle die Ware automatisch nach Eingang des Geldes an China nach Abzug der Gewinn Marge Durch das niedrige Handling werden die Waren so günstiger angeboten, der Importeur entfällt. Den Nachteil haben ja schon gewisse Leute kennen gelernt. im Übrigen sind die meisten Shops bei den Lieferanten eingebunden, dies halt einfach bei den Importeuren und die Rechnen die Zollkosten mit. Die Angegebenen Stückzahlen für „Verfügbar“ ist daher meistens in Wirklichkeit die Anzahl des Lagers der Wiederverkäufer und nicht des Endverkäufers.

von mactipp am
16.11.2011, 14:24

Das Gleiche bei BatteryChampion.com

Auch ich habe, allerdings bei BatteryChampion.ch resp. com einen Akku bestellt und wurde zusätzlich mit 28.- belangt, vom Schweizer Zoll. In den AGB wurde ganz umständlich (aber immerhin) auf mögliche Kosten hingewiesen, die Nicht-EU-Ländern belastet werden. Die Akkus kommen z. T. aus Fernost. Daher: Gut lesen!! Obwohl ich mich geärgert habe kann ich sagen: Hätte dies vermeiden können. Nun weiss ich es. Dennoch wage ich zu behaupten, dass bewusst mit der Länderdomain getäuscht wird. Die Firma allerdings hatte stets einen Statusbericht gesendet, lief alles tadellos. Es liegt wohl an den Gesetzgebungen.

von corybella am
10.11.2011, 17:48

Danke

Vielen Dank für die Warnung vor www.akkus-laden.ch. Habe mich auch über diese Homepage informiert und festgestellt, dass keine Angaben von der Herkunft darauf steht. Werde keine Bestellung tätigen. Denke, es sind Inder (gmail.com, sind oft Inder). Habt ihr denn eine seriöse Akku-Onlineshop für MacBooks? Vielen Dank Grüsse Corybella

von Hoigne am
04.11.2011, 16:03

Paypal schützt NICHT!

Falls das passiert: Warensendung nicht akzeptieren! Ware wird vom Zoll zurückgeschickt und man kann in Paypal "Ware nicht erhalten" geltend machen und bekommt das Geld vollständig zurück. Es bringt nichts sich mit dem Verkäufer über Paypal in Konfliktlösungen zu einigen. Paypal ist das völlig egal und obwohl alles dokumentiert ist, wird Paypal nichts unternehmen, damit die Vereinbarung durchgesetzt wird. So stellt sich natürlich die Frage nach dem Sinn von Konfliktlösungen. In Zukunft würde ich mich auf keinerlei Verhandlungen mehr einlassen und Probleme sofort melden.

von Hoigne am
26.10.2011, 10:56

Schlimm

Ich hatte damals die Warensendung noch nicht akzeptiert und habe über Paypal dem Verkäufer geschrieben, dass ich entweder die Ware nicht akzeptiere (Rückversand durch Zoll/Rückgaberecht wie auf der Homepage) oder verlange, dass er die vollständigen zusätzlichen Kosten übernimmt. Über ca. 2 Wochen haben wir hin und her geschrieben und der Verkäufer hat sich dabei auch bereit erklärt, die vollen zusätzlichen Kosten zu übernehmen, wenn ich die Rechnung schicke. Man muss dabei immer aufpassen, dass man in Paypal zurückschreibt, damit alles dokumentiert ist, denn der Verkäufer schreibt manchmal auch zusätzliche Emails. Habe dann eine eingescannte Kopie geschickt und dann wollte er plötzlich einen "Rabatt" von 50%. Habe darauf bestanden, dass wie vereinbart die vollen Kosten übernommen werden müssen. Seither habe ich nichts mehr gehört. Seit letzter Woche habe ich aber in Paypal den Käuferschutz beantragt. Bis nächste Woche erhalte ich dann Bescheid. Eine Strafanzeige würde ich unterstützen.

von staind am
24.10.2011, 13:10

Zusätzliche Kosten!!

Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht. Habe zusätzliche Kosten von der Post/Zoll in der Höhe von Fr. 44.00. Habe darauf hin akkus-laden.ch angeschrieben. Leider waren sie nur bereit 22.00 zurück zu erstatten (besser als gar nichts). Aber trotz allem eine Schweinerei! Hände weg, lieber ein paar Franken mehr bezahlen und wissen woher die Ware kommt und nicht von Zusatzgebühren überrascht werden. Grüsse

von PhaseNoise am
20.10.2011, 17:08

Achtung vor www.akkus-laden.ch

Hallo Hoigne, Leider bin auch ich in diese Falle getappt. Ich musste die gleiche Rechnung begleichen und nicht SFr 9.99. Zuvor wollte ich das Paket retournieren. Ich beabsichtige Strafanzeige einzureichen, damit wenigstens die Webseite ausser Gefecht gesetzt wird. Die Webseite suggeriert 1. aus der Schweiz zu operieren und 2. alle Artikel am Lager zu haben, was definitiv nicht der Fall ist. Grüsse PhaseNoise

Diskussion verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Ratgeber Geld anlegen und Privatsphäre

Elektrosmog

Studien belegen: Kälber erkranken in der Nähe von Handyantennen. Doch die Telecomfirmen wollen dies nicht wahrhaben. Das ist ...

Alle Umfragen

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Volksinitiative