Umfragen

315 Umfragen

Umfragen nach Themen

Geld + Versicherung, Essen + Einkaufen, Gesundheit + Umwelt, Computer + Telefon, Haus + Familie, Freizeit + Verkehr, Recht + Arbeit

Umfragen nach Datum:

1 - 10 von 315

SBB

Umfrage vom 20. Mai 2016 | 262 Teilnehmer

Die SBB schliessen laufend Billettschalter.

Banknoten

Umfrage vom 17. Mai 2016 | 273 Teilnehmer

Wer alte Schweizer Banknoten nicht rechtzeitig umtauscht, erhält nichts mehr dafür.

Abstimmung 5. Juni

Umfrage vom 11. Mai 2016 | 296 Teilnehmer

Sind Sie für oder gegen das neue Gesetz zur Fortpflanzungsmedizin?

Post

Umfrage vom 4. Mai 2016 | 373 Teilnehmer

Postkunden können am Schalter Konzerttickets, Handys und Papeterieartikel kaufen. Das führt zu längeren Wartezeiten.

Die Post soll sich aufs Kerngeschäft konzentrieren.82%
Ich finde das breite Warenangebot praktisch. 18%

Bahn

Umfrage vom 27. April 2016 | 584 Teilnehmer

SBB-Billette sind teils mehr als doppelt so teuer wie 1990. Das ist...

Roaming

Umfrage vom 21. April 2016 | 350 Teilnehmer

Das Parlament stellt sich gegen eine Obergrenze bei den Roaming-Gebühren.

Gut so. Die Swisscom braucht die Gewinne, um einen guten Service zu bieten.17%
Stossend. Die Parteien entscheiden gegen die Schweizer Konsumenten.83%

Hilfswerke

Umfrage vom 13. April 2016 | 310 Teilnehmer

Das Rote Kreuz und die Glückskette sammeln Millionen Franken für Flüchtlinge. Doch vor Ort sind die Helfer kaum zu sehen.

Kein Problem. Das Geld kommt an der richtigen Stelle an.20%
Geldspenden nützen nichts. Das Geld versickert in der Bürokratie.58%
Ich gebe vor allem kleinen Hilfswerken Geld.22%

Glyphosat

Umfrage vom 7. April 2016 | 404 Teilnehmer

Das Pflanzengift Glyphosat steht in Verdacht, Krebs zu verursachen. Es findet sich zum Beispiel in Getreide oder Reis. EU-Staaten wie Deutschland wollen die Zulassung in Europa verlängern.

Die Behörden wissen, was sie tun.13%
Solche Stoffe gehören in Lebensmitteln verboten.87%

Post

Umfrage vom 30. März 2016 | 446 Teilnehmer

Die Post machte 2015 einen Riesengewinn. Trotzdem baut sie Stellen ab, schliesst Filialen und will das Briefporto erhöhen.

Die Post soll für einen guten und günstigen Service sorgen, anstatt Geld zu horten.87%
Es kommt allen zugute, wenn die Post finanziell gut dasteht. 13%

Lebensmittelindustrie

Umfrage vom 23. März 2016 | 247 Teilnehmer

Konzerne wie Nestlé & Co können mitentscheiden, welche heiklen Zusatzstoffe in Lebensmitteln erlaubt sind.

Die Richtlinien müssen von unabhängigen Stellen festgelegt werden. 88%
Die Industrie produziert die Lebensmittel. Also darf sie auch bei den Regeln mitreden.12%
Beiträge 1 - 10 von 315

Aktuelles Heft

Initiative Pro Service Public
Initiative Pro Service Public

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

SBB

Die SBB schliessen laufend Billettschalter.

Schlüsselfundmarke

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Reklamieren Sie hier

Reklamieren Sie hier

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung