Woran leidet unser Apfelbaum?

K-Tipp Wohnen 02/2019 vom

von

«An unserem Apfelbaum haben sich mehrere ­Wucherungen an Stamm und Ästen gebildet. Wo liegt das Problem?» Brigitte Bucher, Adliswil ZH

Ihr Baum zeigt Wucherungen an der Rinde. Sie entsprechen keinem bekannten Krankheitsbild. Es gibt zwar Pilzinfektionen, die als «Baumkrebs» bezeichnet werden. Sie sehen allerdings wesentlich unansehnlicher aus als die sonderbaren Wucherungen an Ihrem Baum. Wie Sie berichten, wächst der Baum sonst gut und trägt Früchte. Der Hinweis, dass sich meist nur die Hälfte der Blüten zu Früchten entwickeln, ist kein Alarmzeichen. Normalerweise reichen viel weniger Blüten aus, um eine Vollernte zu erzielen. 

Wichtig ist, diese Wucherungen zu beobachten. Wenn sie sich vergrössern, können Sie sie mit ­einem scharfen Messer sauber her­ausschneiden. Wundbehandlungsmittel empfehle ich Ihnen nicht. Grund: Unter dem Wundverschluss bildet sich Feuchtigkeit, die neue Infektionen verursacht. Vom Wundrand her verheilt die Schnittstelle mit der Zeit meist von alleine. Spritzmittel sind unnötig.

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Baum-Schädlinge, Klee und Vogelplage

Garten: Tipps und Tricks

Easy Gardening für Allergiker