Wie können wir die Kirschen retten?

K-Tipp Wohnen 02/2019 vom

von

«Nach einer Regen­periode im letzten Jahr sind die reifen Früchte unseres Kirschbaums über Nacht verfault. Was können wir tun, um die Früchte zu retten? Helfen Spritzmittel?» Janja Schöps, Koblenz AG

Gegen das Aufspringen und Faulen der Kirschen nach Regen hilft nur das vollständige Abdecken des Baums mit Plastikfolie. Sie ist in jedem Garten- oder Baucenter erhältlich. Gegen die häufigsten Pilzkrankheiten an Obstbäumen sind als biologische Spritzmittel Produkte auf Schwefel- und Kupferbasis zugelassen. ­Einige sind mit Tonerde-­Mineralien kombiniert. 

Der Kirschbaum wird häufig von der Schrotschusskrankheit befallen. Dagegen kann ich «Mycosan-S» der Firma Andermatt Biogarten empfehlen. Dieses Mittel muss mehrmals alle 10 bis 14 Tage gesprüht werden. 

Wichtig: Drei Wochen, bevor man die Kirschen pflückt,  muss die Behandlung beendet werden. 

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Baum-Schädlinge, Klee und Vogelplage

Weisse Fliegen, graue Mäuse, braune Flecken

Hausmittel gegen «rätselhafte Erdhügel»