Weitere Tests: Mate-Tee

K-Tipp 03/2017 vom

von

Die Zeitschrift «Ökotest» hat ­Mate-Tees geprüft. 12 von 14 waren ungenügend. Zehn Produkte dürfen in der EU nicht verkauft werden: Sie überschreiten die gesetz­liche Rückstands­menge von Anthrachinon um mehr als 50 Prozent. 

Der Schadstoff steht im Verdacht, krebs­erregend zu sein. Nur der «Bio-­Kräutertee Mate Grün» von Oasis war sehr gut. Er ist aber in der Schweiz nicht erhältlich.

In der Schweiz erhältlich, aber mit zu vielen Schadstoffen: «La Merced de Campo», «Taragüi Tra­dicional», «Canarias Yerba Mate», «Sonnentor Mate» und «Amanda Orgánica».

Quelle: «Ökotest», Ausgabe 2/2017, für Fr. 7.90 am Kiosk

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Grüntee im Test: Pestizidcocktail im Teebeutel

Einige Schwarztees sind ungesund