Wäsche trocknen mit wenig Strom

K-Tipp 18/2017 vom

von

Wäsche komplett trocknen: Das schaffen alle Geräte locker. Nicht alle trocknen aber gleichmässig ­bügelfeucht. Zudem gibt es grosse Unterschiede beim Stromverbrauch.

Die Stiftung Warentest hat 17 Tumbler im ­Labor untersuchen lassen. Erfreulich: Alle Produkte können Baumwolle sowohl bei voller wie auch bei halber Beladung ohne Probleme schrankbereit trocknen.

Meistens nur genügend ist die Trockenleistung hingegen, wenn Kleider noch bügelfeucht sein sollen – und dies gleichmässig verteilt. Zudem dauert der Vorgang lange. Dies gilt auch für die guten Geräte «WTYH7701» von Bosch und  «WT7YH701» von Siemens. Beide Tumbler sind ansonsten einfach zu bedienen und verbrauchen verhältnismässig wenig Strom.

Mit knapp 640 Franken deutlich günstiger ist der «WTH85200» von Bosch: Er trocknet die Kleider sogar gleichmässiger bügelfeucht als der «WTYH7701» und der «WT7YH701». Allerdings dauert das Programm vergleichsweise lang. Und: Noch dazu benötigt er auch deutlich mehr Strom und macht mehr Lärm.

Gute Geräte ab 640 Franken:

Quelle: «Test», Ausgabe 10/2017

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Dampfbügeleisen: Nur ein Modell bügelte Hemden gut

Weitere Tests: Küchenmaschinen

Test: Kein kabelloser Staubsauger hält lange durch