Vorsicht vor dem Windows-Update!

K-Tipp 04/2019 vom | aktualisiert am

von

Datenverlust, Abstürze und zusätzliche ­Sicherheitslücken: Seit über einem Jahr führen Windows-Updates regelmässig zu Problemen. Doch man kann sich davor schützen.

Eine tickende Zeitbombe: Vor dem Installieren eines Windows-Updates sollte man unbedingt ein Back-up seiner Daten machen (Bild: Istock)

Eine tickende Zeitbombe: Vor dem Installieren eines Windows-Updates sollte man unbedingt ein Back-up seiner Daten machen (Bild: Istock)

Jeder Computer hat ein Betriebssystem, das mit regelmässigen Aktualisierungen (Updates) jeweils  auf den neuesten Stand gebracht werden sollte. So predigen es Computerexperten regelmässig. Nur: Beim Betriebssystem Windows von Microsoft können Updates schwere Schäden verursachen. Das hat eine Aus­wertung aller Updates seit Januar 2018 durch die Experten der Computerzeitschrift «C’t» ergeben. Mindestens 23 Aktualisierungen führten zu massiven Problemen. Das sind die drei krassesten ­Beispiele: 

3. Januar 2018: Microsoft wollte zwei gravierende Sicherheitslücken – bekannt unter den Begriffen «Meltdown» und «Spectre» – mittels eines Updates stopfen. Dieses gab es für alle Windows-Varianten. Das Problem: Auf gewissen Rechnern wurde das Update gar nicht installiert. Die Benutzer merkten es nicht, die Lücken blieben bestehen. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Frage & Antwort

Windows 10 Störende Updates begrenzen

Frage & Antwort