Preisvergleich: Tiefpreis-Abos sind nicht für alle günstig

K-Tipp 03/2019 vom

von

Preisvergleich der billigsten Handyabos der zehn grössten Telecomfirmen: Der K-Tipp zeigt, wer profitieren kann Wer pro Monat mehrere Stunden lang ­telefoniert, sollte das Handyabo von M-Budget wählen. Wer viel im Internet surft, ist mit Coop Mobile gut bedient. Der Tarifvergleich zeigt aber auch: Die meisten Handybenutzer fahren mit Prepaid nach wie vor am günstigsten.

Preisvergleich der billigsten Handyabos der zehn grössten Telecomfirmen: Der K-Tipp zeigt, wer profitieren kann (Bild: iSTOCK)

Preisvergleich der billigsten Handyabos der zehn grössten Telecomfirmen: Der K-Tipp zeigt, wer profitieren kann (Bild: iSTOCK)

Telecomfirmen werben gegenwärtig für angeblich besonders günstige Handyabos unter 30 Franken Monatsgebühr. Doch lohnen sich solche Abos? Der K-Tipp hat die jeweils günstigsten Handyabos der zehn grössten Telecomunter­nehmen miteinander verglichen. Als Referenz diente der Prepaid-Tarif von Aldi. Er schnitt im ­Prepaid-Preisvergleich des K-Tipp am besten ab (K-Tipp 17/2018). 

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Handy-Abo-­Verträgen: Bei den ­einen sind alle Anrufe und SMS im Preis inbegriffen (in der Tabelle im  PDF unter «Flatrates»), bei den anderen nicht («Normale Abos»). 

Resultat: Normale Abos lohnen sich meist nicht. Prepaid ist sowohl beim ­Telefonieren als auch Surfen deutlich günstiger. Beispiel Swisscom «inOne mobile light» für 29 Franken pro Monat: Inklusive sind 1,5 Gigabyte (GB) an Daten, Telefonate ins Swisscom-Netz und unbegrenzt viele SMS. Anrufe aufs Festnetz anderer Telecomfirmen wie Sunrise und Salt kosten jedoch 40 Rappen pro Minute. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Kunde erhielt von der Swisscom 2900 Franken zurück

Kurz und bündig: Teures Abo aufgeschwatzt

Coop verdoppelt Prepaid-Preis