Tiefe Steuersätze sind für viele Kantone ein Risiko

saldo 20/2018 vom | aktualisiert am

von

Laut dem Bundesrat soll die Steuervorlage 17 zu einem Milliardengewinn führen. Doch bisherige Erfahrungen sprechen dagegen.

1 Steuersatz seit 2007 bereits um mehr als 20 % gesenkt (Bild: pd)

1 Steuersatz seit 2007 bereits um mehr als 20 % gesenkt (Bild: pd)

Reformen der Unternehmenssteuer haben einen schweren Stand. Massgeblich dafür verantwortlich ist der frühere FDP-Bundesrat und Finanzminister Hans-Rudolf Merz. Vor der Abstimmung über die Unternehmenssteuerreform II im Jahr 2008 behauptete der FDP-­Bundesrat, dass die Ausfälle durch die neue Unternehmensbesteuerung bloss 86 Millionen Franken pro Jahr betragen würden. 



Die Stimmbürger nahmen die ­Steuervorlage mit 50,5 Prozent an. Doch drei [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift saldo und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift saldo und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Pensionskassen: Es droht höhere Steuerbelastung

Steuern: Der Staat verzinst besser als die Banken

Ventil: Wie mich der Steuervogt vom Velo schubste