Taggeld bei «Unbezahltem»

K-Tipp 16/2017 vom

von

Wer keinen Lohn mehr erhält, kann die Unfallversicherung bis zu sieben Monate verlängern. Das ist praktisch für Angestellte im unbezahlten Urlaub – oder für solche, die beim Stellenwechsel eine Pause einlegen.

Der Gerichtsschreiber Toni Ulrich (Name geändert) war über seinen ­Arbeitgeber bei der Allianz gegen Unfall versichert. Er kündigte die Stelle auf Ende Juli 2014 und ging vier Monate auf Reisen. Für diese Zeit schloss Ulrich bei der Al­lianz eine sogenannte Ab­redeversicherung ab (siehe Unten). Dadurch ver­längerte er die Unfall­deckung für die Zeit nach dem Verlassen der Stelle. 



Während der vier Mo­nate verletzte sich [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Bei diesen Verletzungen muss die Unfallversicherung zahlen

Zahlt die Unfallversicherung ein neues Hörgerät?

Zahlt die Versicherung trotz Kündigung weiter?