Steuern: Kinderabzug für die volljährige Tochter in Ausbildung?

K-Geld 06/2011 vom 13. Dezember 2011

von fs

Meine 22-jährige Tochter war drei Jahre berufstätig und finanziell selbständig. Seit August 2010 besucht sie eine Berufsmaturitätsschule im Kanton St. Gallen. Seither komme ich für ihren Lebensunterhalt auf. Darf ich für meine Tochter in der ­Steuererklärung einen Kinderabzug vornehmen?

Ja, im Kanton St. Gallen sind für volljährige Kinder umfangreiche Abzüge vorgesehen – sofern die Kinder in der beruflichen oder schulischen Ausbildung stehen. Bei einer Berufsmaturitätsschule handelt es sich klar um eine schulische Ausbildung und keine Weiterbildung. Details zur Höhe der Maximalabzüge finden Sie in der Wegleitung zur Steuererklärung unter «Sozialabzüge». Dort steht auch, dass Ausbildungskosten grundsätzlich abgezogen werden können – ein maximales Alter wie in anderen Kantonen wird nicht genannt. Die Regeln zu den Abzugsmöglichkeiten von Ausbildungskosten sind von Kanton zu Kanton unterschiedlich. In vielen Kantonen gibt es Ausbildungszulagen nur bis zum 25. Lebensjahr.    

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Beratung verwalten

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Ratgeber Geld anlegen und Privatsphäre

Elektrosmog

Studien belegen: Kälber erkranken in der Nähe von Handyantennen. Doch die Telecomfirmen wollen dies nicht wahrhaben. Das ist ...

Alle Umfragen

Geldberatung

Hier können Sie eine Frage an unsere Geldberatung stellen.

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Volksinitiative