Staubsauger: Gutes beutelloses Modell für 100 Franken

saldo 16/2015 vom | aktualisiert am

von

Ab Mitte 2016 ­dürfen in der Schweiz nur noch Staubsauger mit weniger als 1600 Watt verkauft werden. Der Test zeigt: Sogar Geräte bis 1000 Watt sind gut.

 «SZ-2135» von Tristar: Ein Schnäppchen (Bild: pd)

«SZ-2135» von Tristar: Ein Schnäppchen (Bild: pd)

Die Zeitschrift «Haus & Garten Test» hat 25 Bodenstaubsauger zwischen 600 und 1000 Watt geprüft (14 mit Beutel, 11 mit Staubbox). Der Schwerpunkt der Tester lag auf den Kriterien Funktion, Handhabung, Verarbeitung sowie Stromverbrauch. 

Die meisten Geräte überzeugten insgesamt. Die Unterschiede liegen im Detail. Als bester Beutelstaubsauger ging der «BC 7058» von Severin aus dem Test hervor. Bei Partikeln auf Hartböden und Fasern auf Teppichen ist er unübertroffen. Er punktete auch mit umfangreicher Ausstattung. Der «VC 6» von Kärcher erreichte als einziges Modell die Note «sehr gut» für die Handhabung. Selbst das Beutelwechseln ist beim «VC 6» einfach. 

Gut und günstig ist der ­Severin «BC 7046». Für rund 150 Franken bietet er viel Leistung, hohe Energie­effizienz und ein moderates Betriebsgeräusch. 

Testsieger der beutellosen Sauger ist der sehr gute «MY 7118» von Severin, bei dem Düsen und Saugleistung einwandfrei zusammenspielen. Besonders bedienerfreundlich ist der Philips «FC 9922», dessen Saugkraft per Fernbedienung reguliert wird.

Gute Beutelstaubsauger:

Sehr guter beutelloser Staubsauger:

Gut und beutellos:

  • Philips FC 9922 (Conrad.ch, Fr. 399.95)
  • Tristar SZ-2135 (Fust.ch, Fr. 99.90)
  • Dirt Devil Rebel 55 HFC (Galaxus.ch, Fr. 181.–)

Quelle: «Haus & Garten Test», September/Oktober 2015, für Fr. 9.50 am Kiosk erhältlich.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Test verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Diese Fenstersauger reinigen gut und halten lange durch

Weitere Tests: Mehrzwecksauger

Mehrzwecksauger: Weniger robust als gedacht