Grüner Veltliner: Spritzige Österreicher für wenig Geld

K-Tipp 07/2018 vom | aktualisiert am

von

In der K-Tipp-Degustation von Weinen der Grossverteiler schnitten Grüne Veltliner ­erfreulich gut ab. Nur eine Flasche von Leshop fiel durch. Der Wein riecht nach fast nichts.

Grünen Veltliner (Foto: istock)

Grünen Veltliner (Foto: istock)

Grüner Veltliner heisst eine Traube, die fast nur in Österreich an­gepflanzt wird. Daraus ­können ganz verschiedene Weine entstehen: Es gibt die einfachen, süffigen ­Grünen Veltliner, die man am besten jung trinkt – und die konzentrierteren, ausdrucksstarken Varianten, die an grosse Weiss­weine aus dem französischen ­Burgund erinnern. 

In der K-Tipp-Degus­tation vor vier Jahren ­überzeugten sechs von zehn Weinen mit guten Noten und Preisen um die 10 Franken pro Flasche (K-Tipp 12/2014). Nun hat die K-Tipp-Jury erneut zwölf Flaschen aus dem Grosshandel für unter 20 Franken blind ausprobiert. Alle Flaschen tragen den Jahrgang 2016 und ­haben einen Drehverschluss aus Aluminium. 

Testsieger mit vielfältigen Aromen

Das Resultat kann sich auch diesmal sehen lassen: Zwei Weine schnitten sehr gut ab, vier gut. Die beiden ­besten Grünen Veltliner zeigten vielfältige und lang ­anhaltende Aromen. Den Testsieger «Setzer Ausstich» erhält man beim Wein­händler Rutishauser für Fr. 18.80, die «Himmel­stiege Federspiel» bei Coop für Fr. [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Zinfandel – der bessere Primitivo

Aldi-Champagner schlägt Moët & Chandon

Einen soliden Bordeaux gibt es schon für 12 Franken

Aktuelles Heft

Süssgetränke

In Getränken wie Fanta und Schweppes hat es in der Schweiz doppelt soviel Zucker wie in England oder Irland. Dort wird der Zuckergehalt besteuert. Hier verhindert das die Zuckerlobby.

Schritt für Schritt zum richtigen Körpergewicht

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Swisscom

Hier Musterbriefe zu den Vertragsänderungen herunterladen:
Ablehnung Swisscom Datenschutzerklärung
Ablehnung aller Swisscom Vertragsänderungen

Aktuelle Tests

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe

Kostenloser Ratgeber für Menschen mit Behinderung

Schlüsselfundmarke