Schon wenig Sport schützt

saldo 20/2017 vom

von

Eine Studie norwegischer Psychologen belegt: Sport kann dazu beitragen, Depressionen zu verhindern. Sie beobachteten elf Jahre lang 34 000 Erwachsene. Wer mindestens eine Stunde pro Woche körperlich aktiv war, hatte seltener eine Depression. Über zwei Stunden Sport pro Woche brachten keinen ­zusätzlichen Nutzen. Die Forscher schreiben im «American Journal of Psychiatry», jede achte ­Depression liesse sich vermeiden, wenn die Leute nur ein wenig mehr Sport treiben würden.

 

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Velo: «Einsteiger sollten kein Rennrad kaufen»

Schocktherapien: Stromschläge gegen Depressionen

Live-Sport am TV: Hier sehen Sie alle Spiele

Buchtipp zum Thema

Das hilft bei Depressionen