Rückruf: Brandgefahr bei Haartrockner

20. Mai 2010

von

Der Konzern Procter & Gamble ruft zwei Fön-Modelle von Braun zurück. Sie können auch in ausgeschalteten Zustand einen Kurzschluss verursachen. Das kann zu Bränden führen.

Betroffen vom Rückruf sind die Modelle Braun Satin Pro und Braun Satin Hair Colour, die zwischen April 2007 und November 2008 hergestellt wurden. In der Schweiz wurden rund 6000 Modelle davon verkauft. Das Problem: Ist der Fön an die Steckdose angeschlossen, kann er, auch wenn er nicht läuft, einen Kurzschluss verursachen. Das Gerät überhitzt, was zu einem Brand führen kann. Wer einen solchen Haartrockner zu Hause hat, sollte ihn nicht mehr verwenden. Infos: Braun-Hotline unter 0800 000 321.

Herstellerin Procter & Gamble bietet einen Austausch des Föns an. Das betrifft Modelle mit der Produkt-Typennummer 3549 und einem Produktionscode zwischen 701 bis 852. Die Typennummer ist auf dem Griff aufgedruckt. Der Code ist auf der Rückseite des Föns unter dem Schutzfilter zu finden. Details dazu liefert die Website von Braun.

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Rückrufliste: Gefährliche Produkte

Rückrufliste: Gefährliche Produkte

Sehr guter Föhn schon für 33 Franken