Roaming: Schlagen Sie dem Wucher ein Schnippchen!

K-Tipp 07/2018 vom

von

Schweizer Telecomkonzerne verlangen für die mobile Datennutzung im Ausland nach wie vor überrissene Preise. Der K-Tipp zeigt, wie man die Budgetfallen umgeht.

In den Auslandferien günstig ins Internet: Mobile Hotspots wie den Huawei E5330 gibt es ab rund 50 Franken (Bild: STOCK)

In den Auslandferien günstig ins Internet: Mobile Hotspots wie den Huawei E5330 gibt es ab rund 50 Franken (Bild: STOCK)

Ein paar E-Mails ab­rufen, Sehenswürdigkeiten oder ein Restaurant in der Nähe suchen: Ein Smartphone ist auch in den Ferien praktisch. Vor allem, wenn man damit im ­Internet etwas sucht. 



Im Ausland können ­solche Datenverbindungen jedoch enorm teuer werden. Schweizer Telecomfirmen verlangen nämlich fürs ­Datenroaming in vielen Ländern nach wie vor ­horrende Preise. In ex­tremen Fällen können es bei Standardtarifen [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Telefonkosten im Ausland sparen

Für Salt liegen die USA in Europa

Bei Anrufen ins Ausland ist Swisscom am teuersten