Reiten: Ein Hobby mit Risiken

K-Tipp 20/2014 vom | aktualisiert am

von

Reiten ist ein beliebtes Hobby – aber nicht un­gefährlich. Deshalb ist es wichtig, dass sich Reiter für Schäden an Dritten richtig versichern.

Die Tochter will gerne Reitunterricht? Dann ist sie in guter Gesellschaft: 15 Prozent der Mädchen reiten laut der Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) zumindest gelegentlich. 



Das Hobby ist aber kein Kinderspiel, sondern ein vergleichsweise gefährlicher Sport: Laut der Beratungsstelle verunfallen jährlich 8000 Reiterinnen und Reiter in der Schweiz so schwer, dass sie sich medizinisch ­behandeln lassen müssen. Fast 40 Prozent der Verletzten [...]

Achtung: Kostenpflichtiger Artikel

Für Personen ohne Abo der Zeitschrift K-Tipp und ohne Online-Abo ist dieser Beitrag kostenpflichtig.

Jetzt Abo lösen

Beitrag abrufen

Abonnenten der Zeitschrift K-Tipp und Online-Abonnenten können diesen Artikel kostenlos einsehen.

Nachname/Firmenname ODER Nickname:
Abonummer ODER Passwort:

Beitrag kaufen

Dieser Beitrag kostet CHF 3.00
Es ist nur Online-Zahlung per Kreditkarte oder Postcard möglich. Nach erfolgter Zahlung senden wir Ihnen den Beitrag als PDF an Ihre E-Mail-Adresse.

Jetzt kaufen

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Neue Urteile: Versicherung muss ihr Wort halten

Zahlt die Versicherung?

Bin ich als Erwachsener weiterhin mitversichert?

Buchtipp zum Thema

So sind Sie richtig versichert