Rapido von Swisscom: Teuer und unnötig

saldo 03/2011 vom 15. Februar 2011

von Thomas Lattmann, Redaktion saldo

Was Cablecom-Kunden schon lange können, ist nun auch bei Swisscom möglich: im Internet surfen mit einer Geschwindigkeit bis zu maximal 100 Megabit pro Sekunde. Das superschnelle Angebot Rapido ist allerdings nur mit dem 5-Sterne-Paket Vivo Casa erhältlich – und auch nur, wenn bereits ein Glasfaseranschluss vorhanden ist. Zusätzlich zum Paketpreis von 179 Franken verlangt die Swisscom 35 Franken pro Monat. Das heisst, für Festnetz, Internet und Digital-TV werden happige 214 Franken pro Monat fällig. Kommt hinzu: Für die allermeisten Anwender ist eine 100-Megabit-Leitung unnötig. In der Regel genügen 5 Megabit, für Vielsurfer sind 20 Megabit mehr als ausreichend (siehe saldo 16/10).

0

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Artikel verwalten

Dieser Artikel ist folgenden Themen zugeordnet

Weitere Artikel zum Thema

Cablecom sahnt bei Schweizer Kunden ab

Swisscom: Internet bald schneller

Preisvergleich: Internetanschluss ohne Telefon

Aktuelles Heft

Aktuelle Ratgeber

Demenz

Mit flauschigen Robotern und künstlichen Zugsabteilen werden Demenz-Patienten in Pflegeheimen beruhigt. Was halten Sie davon?

Aktuelle Tests

Roaming-Kosten

Seit dem 1. Januar 2009 haben Schweizer wegen überrissenen Handy-Gebühren im Ausland

zuviel bezahlt.

Kreuzworträtsel

Unsere Handy-Apps

Testsieger App K-Tipp

Testsieger für Apple und Android

E-Nummern App

E-Nummern für Apple und Android

Budget Alarm App

Kostenloser Budget-Alarm für Apple und Android

Hochpreis

Volksinitiative

Aktuelle Merkblätter

Aktuelle Musterbriefe